Kurzfazits 2016


gelesen im Juni 2016


Katzensitter von Sandra Hausser
Als Hannah Bindhoffer und ihr Kollege Jens Hartmann zu einem Tatort mit weiblicher Leiche gerufen werden, deutet zunächst alles auf einen Selbstmord hin. Ein Abschiedsbrief, zeremonielle Beleuchtung und die passende Musik untermauern den Verdacht. Doch schon bald müssen die Kommissare feststellen, dass nichts ist, wie es der erste Eindruck vermittelt. Eine perfide Mordmethode und ein Täter, der keinem Muster zu folgen scheint und das Team Rhein-Main in Atem hält.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Mein erster echter Krimi, tatsächlich, mit 48 Jahren. Ihr könnt ihn noch nicht lesen, denn meine Freundin Sunny, die Autorin, hat mich ihr neues Buch vorablesen lassen. Wir korrigieren und verschönern noch ein bißchen, und dann... lasst euch dieses spannende Buch nicht entgehen. Ich bin begeistert, auch wenn dieses Genre trotz des grandiosen Erst-Buches nicht meins werden wird. Dazu bin ich zu sehr Schisser, und beim Lesen die Augen zuhalten, wenns gruselig wird, kommt irgendwie doof *grins*


Zwei Herzen im Goldfischglas von Sally Partridge
Nathan hat sich noch nie viele Gedanken darüber gemacht, ob er in der Schule zu den coolen Kids gehört. Dabei wäre es für ihn vermutlich ein Leichtes. Schließlich hat Nathan schon von klein auf die Entschlüsselung menschlichen Verhaltens systematisch studiert. Als jemand mit einer leichten Form des Asperger-Syndroms ist das seine einzige Chance, all diese unverständlich agierenden Wesen um ihn herum auch nur ansatzweise zu verstehen. Als seine beste Freundin, die wunderhübsche Olivia, gerne in den innersten Kreis der Schul-Highsociety eindringen möchte, steht Nathan ihr mit all seinem Wissen der menschlichen Verhaltensforschung zur Seite. Mit durchschlagendem Erfolg! Doch bald merkt Nathan, dass nicht alles sich mit wissenschaftlichen Checklisten erfassen lässt ...
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ich war so gespannt auf das Buch, aber es hat mich nicht erreicht. Zumal ich die angesprochenen Probleme (Vergewaltigung, ja oder nein?) nicht als aufgearbeitet empfand. Im Gegenteil, kurz erwähnt und nochmal kurz erwähnt, ganz vage, und nichts...


Für einen Sommer und immer von Julie Leuze

Als Annikas Mutter ihr erzählt, dass sie schwer krank ist und bald sterben wird, will Annika nur noch eins: weg, und zwar schnell. Sie nimmt ihren lange überfälligen Urlaub und flüchtet sich in ein abgeschiedenes Dorf in den Südtiroler Dolomiten. Doch im Entspannen war die dreißigjährige Karrierefrau noch nie sonderlich gut, und schon nach einem Tag fällt ihr in ihrem schicken Hotel die Decke auf den Kopf. Um der erdrückenden Leere in ihrem Inneren zu entkommen, beschließt sie, sich beim Gipfelstürmen auszupowern, und nimmt sich kurzentschlossen einen Bergführer. Samuel ist vollkommen anders als alle Männer, die Annika je kennengelernt hat. Seine Liebe zu den Bergen ist mitreißend, ansteckend, und bald bemerkt Annika, dass sie mit jedem Meter, dem sie sich der Bergspitze nähert, auch ihrem eigenen Herzen näher kommt …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: In der Nacht vor dem Heimflug gelesen, geheult und gelacht. Am nächsten Morgen haben mich alle gefragt, ob die Abreise so schrecklich wäre weil ich so verheult aussah. Ja, das Buch hat mir sehr gut gefallen!


Die alltägliche Logik des Glücks von Alain Gillot
Victor, der einsame Trainer einer Fußballmannschaft, freut sich nicht, als seine Schwester ihren Sohn Leonard bei ihm zurücklässt. Jedes Wiedersehen mit ihr weckt schmerzhafte Erinnerungen, und sein Neffe ist einfach seltsam. Er spricht kaum und spielt gegen sich selbst Schach. Als Leonard ihm auch noch altklug sagt, Fußball sei simpel, platzt Victor der Kragen. Fußball ist mehr als ein Ball und elf Männer, es ist eine Kunst! Und während Onkel und Neffe sich gegenseitig die Welt erklären, werden aus Fremden Freunde, aus Einzelgängern eine eingeschworene Gemeinschaft – und aus zwei Einzelleben wird eine gemeinsame Geschichte …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Erst dachte ich, ich muss das Buch abbrechen. Die französischen Erzähler liegen mir nicht so. Aber das Buch hat es geschafft, mich so zu fesseln, dass sogar das Mittagessen ausgefallen wäre, hätte man mich nicht erinnert. Aber man muss sich einlesen.


Der vergessene Garten von Julia Williams
Lovelace Cottage muss unbedingt renoviert werden. Aber seit dem Tod seiner Frau fühlt sich Joel allein gelassen. Sein kleiner Sohn, der Job – da bleibt kaum Zeit sich noch um Haus und Garten zu kümmern.
Obwohl der Vater ihrer Töchter sie damals verließ, ist Laurel glücklich. Doch plötzlich ist er wieder da und mit ihm die Gefühle, die sie all die Jahre unterdrückt hat.
Und dann kommt Kezzie aus London nach Heartsease. Mit ihrem Enthusiasmus und ihren Ideen bringt sie neuen Schwung in den Ort das Leben ihrer neuen Nachbarn. Doch auch Kezzie hat etwas, wovor sie davonläuft. Aber es ist ja Sommer, eine Zeit des Neubeginns, und vielleicht ist es genau das, was die drei am meisten brauchen – Sommer in ihren Herzen.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ein schönes Buch über die berührende Familiengeschichte rund um einen Knotengarten. Was das ist, wusste ich gar nicht, empfand ihn aber schon beim Lesen als wunderschön. 


Zum Ersten, zum Zweiten, zum Küssen von Susan Mallery
Schon lange ist Deena in ihren attraktiven Chef Alex verliebt. Bis jetzt allerdings hat sie sich nicht getraut, ihm ihre Gefühle zu gestehen. Doch auf einer Junggesellenauktion am Valentinstag fasst sie sich endlich ein Herz und bietet ihre gesamten Ersparnisse für Alex. Und dann heißt es: Zum Ersten, zum Zweiten - zum Küssen?
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: grins... ein typischer Mallery eben, zum Weglesen (geht schnell bei 24 Seiten)


Moment 01 Heat of the Moment von Lauren Barnholdt
Lyla McAfee kann die Klassenfahrt nach Florida kaum erwarten: Sommer, Sonne und Boyfriend Derrick. Mit dem sie „das erste Mal“ in Angriff nehmen will. Aber dann läuft rein gar nichts wie geplant. Erst muss sie mit Bad Boy Beckett zum Flughafen fahren, dann liefert sie sich einen schlimmen Streit mit Derrick und stellt nach der Ankunft fest, dass sie ein Zimmer mit Aven und Quinn teilt, ihren ehemals besten, inzwischen entfremdeten Freundinnen. Als Lyla dann noch eine E-Mail von sich selbst erhält, mit der Botschaft: „Lerne zu vertrauen!“, kommt sie ins Grübeln. Nicht nur über Aven und Quinn, sondern auch über Beckett …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Vielleicht bin ich wirklich zu alt inzwischen für derartige Literatur, als Jugendbuch ist es aber gut und entwickelt Suchtpotential. Die Geschichte um die drei ehemaligen besten Freundinnen handelt in demselben Zeitraum und wird jeweils aus Sicht einer der Freundinnen geschildert.


Moment 02 One Moment in Time von Lauren Barnholdt
„Tu etwas Verrücktes vor dem Abi!“ Diese Mail an sich selbst löscht Quinn Reynolds umgehend – stammt sie doch aus einer Zeit, als Lyla und Aven, ihre Zimmergenossinnen auf dem Klassentrip in Florida, ihre besten Freundinnen waren und sie einen gemeinsamen Pakt geschlossen hatten. Aber die Aufforderung nagt an ihr. Denn schließlich – warum nicht? Ihr Liebesleben ist langweilig genug und YOLO. Also lässt sie sich auf sexy Florida-Boy Abram ein, den sie am Strand trifft. Doch der vermeintlich kurzweilige Sommerflirt erfüllt zwar den Pakt, aber er wird auch gefährlich für Quinns Herz …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Wie es mit Quinn weiterging musste ich natürlich wissen und auf die Geschichte aus Sicht von Aven bin ich sehr gespannt.


Green Valley 1 Wozu die Liebe in von Virna DePaul
Irland war immer das Zuhause der fünf O’Neill-Brüder gewesen, aber durch mehrere schwere Schicksalsschläge, darunter auch der nicht lange zurückliegende Tod ihrer Mutter, sind sie in eine tiefe Krise geraten und suchen neue Orientierung. Nach einer unerwarteten Entdeckung begibt sich der Älteste von ihnen, der ehemalige Rugbyspieler Quinn O’Neill, nach Forestville in Kalifornien, dem Ort in dem bezaubernden Flusstal, wo seine Mutter aufgewachsen ist. Dort hofft er, mehr über seine Familie zu erfahren. Gleichzeitig will er auch die Möglichkeit sondieren, anderswo neu anzufangen.
Der Traum von Lillian Parker ist es, durch die Welt zu reisen, bevor sie eine eigene Konditorei eröffnen will. Als sie bei einem weltberühmten Konditor in Miami einen Praktikumsplatz gewinnt, kommt sie diesem Ziel einen gewaltigen Schritt näher. Allerdings übt Lillians Mutter starken Druck auf ihre Tochter aus: Lillian soll in Forestville bleiben und ihr bei der Leitung der familiengeführten Frühstückspension helfen. Dann taucht plötzlich ein recht ansehnlicher Ire mit haufenweise Charme und Sex-Appeal bei ihnen auf und wirbelt Lillians Leben so durcheinander, dass sie nicht mehr weiß, was sie eigentlich will.
Augenblicklich funkt es gewaltig, und Lillian erklärt sich bereit, Quinn die Gegend zu zeigen. Die schnell stärker werdenden Gefühle rufen bei beiden den Wunsch hervor, mehr Zeit miteinander verbringen zu wollen. Doch während Quinn beginnt, den Zauber des Weinanbaugebietes Green Valley zu erkunden, will sich Lillian auf den Weg in ferne Länder machen. Schlimmer noch, längst vergessene Geheimnisse, die nun ans Licht gebracht werden, fördern eine alte Rivalität zwischen Lillians und Quinns Familie wieder zu Tage und lassen in ihrer jung erblühenden Liebe Dornen sprießen.
Kann die Leidenschaft gegenüber widerstreitenden Familieninteressen die Oberhand behalten? Und kann die Liebe Quinn und Lillian für immer aneinander binden, obwohl die Gefahr droht, dass sie durch gegensätzliche Träume, Abenteuersuche in der weiten Welt versus Gebundenheit an Heim und Herd, auseinandergerissen werden?

Green Valley 2 Wohin die Liebe führt von Virna DePaul
Als Zweitältester von fünf irischen Brüdern lebte Conor O’Neill sein Leben immer frei und ungebunden. Doch der Tod seiner Mutter wirft ihn regelrecht aus der Bahn. Zusammen mit seinem ältesten Bruder erkundet Con nun neue Möglichkeiten in GREEN VALLEY, Kalifornien, wo seine Mutter aufgewachsen ist. Da er der Faszination des großartigen weiten Pazifik erliegt, eröffnet er im nahegelegenen Timber Cove einen Surf-Shop. Und hier begegnet er auch der rassigsten Braut, die er je gesehen hat.
Madlyn Sanchez ist überrascht, dass der irische Surfer an ihr Gefallen zu finden scheint. Da sie älter als er und obendrein eine ehrgeizige Hochzeitsplanerin ist, könnte sie nicht unterschiedlicher sein als Conor. Eines jedoch haben sie gemeinsam: Sie suchen beide nach einem Neuanfang. Ehe Madlyn weiß, wie ihr geschieht, beginnen sie eine unglaublich leidenschaftliche Romanze. Aber als Madlyn ihre Verantwortlichkeiten in San Francisco nicht mehr länger beiseiteschieben kann, küsst sie Conor zum Abschied und wünscht ihm alles Gute.
Conor merkt, dass ihm Madlyn mehr fehlt als er sich jemals hätte vorstellen können. Gleichzeitig weiß er, dass er sich eine einmalige, vielleicht sogar die beste Gelegenheit entgehen lassen würde. Deshalb schließt er kurzerhand seinen Laden, um Madlyn nachzujagen. In San Francisco findet er die Wahrheit über Madlyns wirkliches Leben heraus – sie hat ein Kind und einen Ex-Ehemann, die beide immer noch bei ihr wohnen. Gerade erst hat Con gelernt, sich auf eine Frau festzulegen – ist er imstande, sich auch auf ein Kind festzulegen?
Mutter und Sohn erobern Cons Herz im Sturm. Aber kann ein irischer Draufgänger, dem seine Freiheit einstmals über alles ging, die Liebe seines Lebens überzeugen, dass er sich nur allzu gerne binden und Wurzeln schlagen würde, während er ihr gleichzeitig beibringen will, abzuheben und zu fliegen?
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: BOAH! Das ist PORNO, erotische Überinformationen reicht da nicht. Ich hatte mich auf eine Geschichte um die drei Brüder gefreut und hab auch tapfer das zweite Buch noch gelesen... aber dann reichte es auch. Die letzten drei Pornos brauche ich nicht mehr. Schade, eigentlich hätte die Storie wirklich Potential. Aber nicht, wenn man das halbe Buch überblättern muss, also ich hab es müssen.


Puffin Island 01 – Einmal hin und für immer von Sarah Morgan

Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Endlich eine neue Reihe von Sarah Morgan! Und was soll ich sagen... ich liebe sie und kann den nächsten Band kaum erwarten.


Auf und davon von David Arnold

Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst
Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Das Buch habe ich nur quergelesen, ich kam gar nicht rein. Der Schreibstil war nicht meiner, die Storie an sich fand ich spannend und berührend.


Die verrückteste Nacht meines Lebens von Lauren Barnholdt
Eliza hat die Nase voll. Ihr Ex Cooper und seine chauvinistischen Freunde haben ihr Tagebuch geklaut! Aus Rache, weil Eliza unschöne Dinge über Cooper im Internet veröffentlicht hat. Der Tagebuch-Klau ist die ultimative Katastrophe, denn dort hat Eliza ihre geheimsten Ängste notiert. Und Cooper und seine Freunde verlangen, dass Eliza eine Nacht voller Mutproben besteht, wenn sie das Tagebuch je wiedersehen will. Also beißt Eliza die Zähne zusammen und stellt sich genau den Ängsten, die sie zu Papier gebracht hat. Und wie Amor es so will, trifft sie dabei ausgerechnet Cooper auf Schritt und Tritt …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: nee... ich bin definitiv zu alt für dieses Buch. Ich fands nur albern und konstruiert. 


Sommer in St. Ives von Anne Sanders

Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte ― und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Das Buch mag ich sehr, und ich wünsche Elvira und Sam noch eine lange schöne gemeinsame Zeit. Wie es mit den anderen Familienmitgliedern weitergeht würde mich brennend interessieren und ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung.


Thunder Point 02 – Frühlingsgefühle von Robyn Carr

Schon seit Langem ist Gina mit dem attraktiven Single-Dad Mac McCain befreundet. Zusammen haben sie Sorgen, Nöte und fröhliche Moment bei der Erziehung ihrer Töchter geteilt. Das vielleicht einmal mehr aus ihnen werden könnte, hat Gina selbst überrascht. Aber plötzlich tanzen Schmetterlinge in ihrem Bauch. In Macs Nähe fühlt sie sich wieder wie ein Teenager und kann einfach nicht genug von ihm bekommen. Doch ihr junges Glück wird jäh bedroht: Nachdem Macs Exfrau jahrelang verschwunden war, taucht sie nun ausgerechnet in dem Küstenstädtchen Thunder Point auf. Und wie es scheint, will sie um jeden Preis Mac zurückgewinnen!
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: hach... sie kann es einfach, die Frau Carr. Ich liebe ihr Bücher und diese Reihe ist einfach nur wieder zauberschön.


Villa Zucker – Zusammen ist kein Zuckerschlecken von Jutta Profijt

Neue Abenteuer warten auf die ebenso liebenswerte wie chaotische Hausbesetzertruppe in der alten Villa am Rhein. Rosa und Konrad, die »Senioren« der WG, planen eine Geldwäsche, und Rosa entwickelt dabei ungeahnte Fantasien. Rosas Enkelin Kim hingegen will ausgerechnet mit ihrem überkorrekten Physiklehrer Hans Seefeld dem »blinden Passagier« Mardi im Keller helfen. Da ist die amouröse Beziehung ihrer Mutter Ellen zu Kommissar Mittmann plötzlich sehr von Nutzen. Als eines Tages auch noch eine Räumungsklage ins Haus flattert und Wasser und Strom abgestellt werden, wird die Wohngemeinschaft einmal mehr auf die Probe gestellt.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Nachdem ich mich bei
Allein kann ja jeder schon in die ganze Truppe verliebt hatte, sind sie mir jetzt noch mehr ans Herz gewachsen. Spannend und witzig, einfach klasse. Schade, dass es nun wahrscheinlich vorbei ist mit der Truppe. Ich hätte gerne weiter gelesen.

Rose Harbor 03 – Sommersterne von Debbie Macomber
Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Wie auch in den ersten beiden Teilen geht es um Jo Marie Rose und wie sie sich einlebt und den Schmerz überwindet. Daneben erfahren wir aber auch in diesem Buch wieder die Geschichten ihrer Gäste. Einfach nur klasse und ich überlege, mir diese Reihe als "echtes" Buch für mein Bücherregal zu kaufen. 


Schweigen ist Goldfisch von Annabel Pitcher
Reden ist Silber, Schweigen ist … auch keine Lösung. Denn Worte können zwar unendlich verletzen – aber sie können auch unendlich glücklich machen.
»Mein Name ist Tess Turner – dachte ich jedenfalls bis vor kurzem.
Und ja, ich habe eine Stimme, aber sie gehört nicht wirklich mir. Ich habe Dinge gesagt, um dazuzugehören, um meinen Eltern zu gefallen, um allen zu gefallen. Ich habe so getan, als wäre ich jemand, der ich gar nicht bin. Ich habe gelogen.
Dabei ist mir übrigens nie in den Sinn gekommen, dass alle anderen auch lügen könnten.
Die Lügen sind aber eigentlich gar nicht das Problem. Was wirklich weh tut, ist die Wahrheit: Sechshundertsiebzehn wahre Worte, die meine ganze Welt auf den Kopf stellen.
Und weil Worte so gefährlich sind – die gelogenen und die wahren – , habe ich beschlossen, sie nicht mehr zu benutzen.
Ich bin Pluto. Schweigend. Unerreichbar. Milliarden Meilen von allem entfernt, was ich zu kennen glaubte.«
Tess hatte nie das Gefühl, wirklich dazuzugehören. Als sie eines Nachts am Computer ihres Vaters die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt – nämlich dass er eben nicht ihr Vater ist – weiß sie auch, warum das so ist. Sie ist Pluto, aber ihre Eltern wollten einen Mars. Oder wenigstens eine Venus.
Was soll Tess dazu noch sagen? Ihr fehlen die Worte. Und so schweigt sie. Schweigend sucht sie ihren richtigen Vater. Schweigend unterhält sie sich mit ihrem Plastikgoldfisch, Mister Goldfisch. Schweigend verliert sie ihre beste Freundin und findet einen neuen Seelenverwandten. Und sie gewinnt die allerwichtigste Erkenntnis überhaupt: nämlich, dass Schweigen Macht verleiht – aber Reden noch viel mehr.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ich hatte mich so auf dieses Buch gefreut, denn "Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims" ging mir so sehr zu Herzen und war so ein grandioses und berührendes Buch. Dieses hier war es das für mich nicht. Schade.


Ein Meer zum Verlieben von Horst-Dieter Radke & Monika Detering
Gehen Sie am Wasser entlang. Hören Sie auf die Geräusche, die das Meer Ihnen schenkt. Schauen Sie auf das, was vor Ihnen im Sand liegt. Marie Baumgart will sich auf Rügen verkriechen und die Welt aussperren. Strandspaziergänge und Sonnenbaden? Kein Interesse. Eben noch feiert sie mit ihrem Schuhladen in Berlin die größten Erfolge - jetzt erlebt sie den tiefsten Fall ihres Lebens. Doch als ihre Vermieterin einen Zwangsspaziergang verordnet und Marie sich vorsichtig unter die Einheimischen mischt, nimmt ein Plan in ihr Gestalt an: Sie wird einen Schuh für die Insel kreieren! Fragt sich nur, woher sie das Geld dafür nimmt … und warum der geheimnisvolle Biologe Wolf ihr dabei helfen will …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Und noch ein Rügen-Roman, wieder an Schauplätzen meiner geliebten Insel, die ich noch nicht kenne. Gewürzt mit Spannung und Romantik, liest sich gut.


gelesen im Mai 2016

Touchdown für die Liebe von Susan Mallery
Seit Ewigkeiten hat Dellina Hopkins einen Mann mit nach Hause genommen – nur nicht bedacht, dass er die Brautkleider ihrer Freundin entdecken und prompt die Flucht ergreifen könnte. Aber das war nur das Vorspiel mit dem sexy Ex-Footballspieler. Denn Dellina soll ein Event für seine Firma organisieren, und zwischen ihnen knistert es, dass die Luft flirrt. Dellina könnte bei Sam sicher mehr als einen Touchdown landen …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: FoolsFoolsFools, was soll ich sagen? Ich liebe diese Reihe und dieses Buch war einfach nur wieder klasse!


Sanddornsommer von Lena Johannson
Ein strahlend schöner Sommertag begrüßt Franziska bei ihrer Ankunft auf Rügen: Die Luft ist warm und weich auf ihrer Haut, eine sanfte Brise weht und duftet frisch nach Salz und Meer. Eigentlich wollte die junge Frau auf der Insel nur eine berufliche Auszeit nehmen, sich vor ihrem 30. Geburtstag neu orientieren. Aber dann verliebt sie sich Hals über Kopf. Nicht nur in die Schönheit Rügens. Und sie kommt einem Geheimnis auf die Spur, das sie begleitet, seit sie zwei Jahre alt war ...
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Spannend, und natürlich - weil auf Rügen spielend - ein ganz besonderes Buch für mich. Die beschriebenen Ecken von Rügen kenne ich noch nicht, das muss sich ändern.


Winter in Briar Creek von Olivia Miles
Als Grace Madison zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder das Haus ihrer Eltern betritt, glaubt sie erst, sich in der Tür geirrt zu haben: Ihre Mutter, die preisgekrönte Deko-Königin von Briar Creek, will Weihnachten einfach ausfallen lassen, und der geliebte Buchladen ihres Vaters ist nach dessen Tod völlig verwaist. In ihrem Heimatort scheint nichts mehr so zu sein wie früher. Doch dann begegnet sie Luke Hastings wieder, der ihre Gefühlswelt innerhalb von Sekunden völlig auf den Kopf stellt, als seien sie nicht Jahre voneinander getrennt gewesen …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ich wusste es schon vor dem Lesen, ich werde diese Reihe lieben und kann den dritten Teil kaum noch erwarten. Im Stil von Nora Roberts und Robyn Carr.


Neuanfang in Briar Creek von Olivia Miles
Als Anna Madisons geliebtes kleines Café in Briar Creek niederbrennt, steht sie vor einem großen Scherbenhaufen. Der einzige Ausweg: Anna muss in dem Diner anheuern, das von ihrem Exfreund Mark Hastings geführt wird. Und der sieht nicht nur sündhaft gut aus, sondern lässt Annas Herz immer noch höher schlagen. Auch wenn die beiden sehr unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was gute Küche ist ...
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Im zweiten Teil der Reihe treffen wir liebgewonnene Charaktere wieder.  


Der Sommer der Sternschnuppen von Ava Jordan
Ella ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben. Sie verlässt überstürzt New York und fährt nach New Harbor, den Ort ihrer Jugend. Dort trifft sie nicht nur ihre Jugendfreundin Tara wieder, sondern lernt auch den Schriftsteller David kennen. Aber das mit David ist kompliziert. Mindestens genauso kompliziert wie mit ihrem Ehemann Tom. Und was soll sie mit Mo tun, die viel zu früh Verantwortung für ein eigenes Kind übernehmen muss?
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Auch eine neue Reihe, in die man sich erst einlesen muss. Die Charaktere sind nicht sofort sympathisch, aber nach einigen Seiten wachsen sie dem Leser ans Herz.


Ein Regenbogen im Winter von Ava Jordan
Hannah ist durch nichts aus der Ruhe zu bringen - weder durch den Job als Nachtschwester, noch durch ihre chaotischen Mitbewohner Morg und Boobie oder ihre zerrissene Familie. Doch als sie schwanger wird, ändert sich alles. Sie kündigt ihren Job und zieht nach New Harbor, wo sie den alten Griesgram Charlie pflegt, der mit seiner toten Frau redet und sich nicht helfen lassen will.
Hier hofft Hannah, zu sich zu finden und die drängendsten Fragen zu beantworten. Was soll sie mit dem Kindsvater machen? Wie geht es weiter? Und warum, verdammt, kann nicht alles bleiben wie es war?
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: So schön! Ella und Mo wiederzutreffen, dabei noch Hannah und vor allem Charlie, ich liebe New Harbor :) 


Mein Sommer mit Holly von Stephanie Polák
Die besten Sommerferien aller Zeiten! Wie jedes Jahr macht Sophie drei Wochen Urlaub bei ihren Großeltern. Doch diesmal gibt es eine sensationelle Neuigkeit: Im Nachbarhaus zieht die international erfolgreiche Schauspielerin Dana van Norden ein. Die hat nicht nur haufenweise Sonnenbrillen, Angestellte und Kleiderkoffer im Gepäck, sondern auch ihre Tochter Holly. Mit der arroganten Göre kann man es keine fünf Minuten aushalten, davon ist Sophie schnell überzeugt. Oder hat Holly doch ein gutes Herz? Zwischen Dreharbeiten und Gartenpartys auf der einen Seite des Zauns und Marmelade-Einkochen und Kürbis-Züchten auf der anderen Seite werden aus den zwei ungleichen Mädchen echte Freundinnen - die gemeinsam einen unvergesslichen Sommer erleben!
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ein schönes Jugendbuch und ich habe Sehnsucht nach meinen Großeltern.


Wenn du mich fragst, sag ich für immer von Holly Martin
Suzie und Harry sind die besten Freunde und Verbündete der Liebe. Denn sie betreiben eine Firma, the.perfectproposal.com, die Ehemännern und -frauen in spe hilft, den ultimativen, einzigartigen Heiratsantrag zu finden. Um das Unternehmen noch bekannter zu machen, beschließt Harry, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten – nur aus Werbegründen natürlich. An exotischen Orten, auf herzerweichendste Art, an den romantischsten Plätzen der Welt: Harry legt sich richtig ins Zeug. Für Suzie heißt das allerdings, dass sie hundert Mal ablehnen muss, auch wenn alles, was sie will, Ja sagen ist …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Spritzig, witzig und so voller Liebe, ein wirklich gutes Buch! 



gelesen im April 2016

Ein Sommer ohne uns von Sabine Both
Eine große Liebe. Und eine Auszeit von der Treue. Eine offene Beziehung. Für drei Monate. Zwischen Abi und Studium. Sich ausprobieren. Mit anderen. Danach ist alles wieder wie zuvor und Tom und Verena weiterhin ein Paar. Denn sie lieben sich und wollen für immer zusammen bleiben. Doch ist das wirklich so einfach, wie sie es sich vorstellen? Verena und Tom kennen sich von klein auf, sind ein Paar, seit sie dreizehn sind. Sie gehören einfach zusammen und das soll für immer so bleiben. Aber ein Gedanke lässt Verena – mitten im Abistress und voller Vorfreude auf das anstehende Studium – nicht mehr los: Sie hat noch nie einen anderen Jungen geküsst, geschweige denn Sex mit einem anderen gehabt. Doch sie liebt Tom und sich von ihm zu trennen oder ihn zu betrügen, kommt nicht infrage. Als sie schließlich mit Tom darüber spricht, treffen die beiden eine Vereinbarung: eine offene Beziehung, drei Monate Austobzeit nach dem Abi. Danach ist alles wieder wie vorher und die zwei wieder ein Paar. Zunächst genießen die beiden es, sich auszuprobieren. Doch sie haben nicht mit den Gefühlen gerechnet, die das Arrangement mit sich bringt: Zweifel tun sich auf. Ängste. Werden sie rechtzeitig einen Ausweg finden? Mit ihrer ganz eigenen, poetischen Sprache wendet sich Sabine Both den Themen offene Beziehung, Fremdgehen und Treuebruch zu, das viele Jugendliche bewegt, und lässt es ihre Protagonisten durchleben. Sie schildert, wie vorsichtig man in einer Beziehung mit Vertrauen und den Gefühlen des Partners umgehen sollte, ohne pädagogisch belehrend daherzukommen. Eine unterhaltsame, besondere Liebesgeschichte mit Tiefgang.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: schwieriges und interessantes Thema, einfühlsam und spannend umgesetzt, gutes Buch


Ein Bett in Cornwall von Alexandra Zöbeli
Für Sophie bricht von einem auf den anderen Moment eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr Mann auf der Autobahn verunglückt ist – zusammen mit seiner Geliebten, für die er sie offenbar verlassen wollte. Verwirrt und wütend steht Sophie vor seinem Grab, so viel hätte es noch zu sagen gegeben und zurück bleiben Leere, Hass, Trauer und Verzweiflung. Zusammen mit ihrem Kater flüchtet Sophie aus dem geordneten Leben in der Schweiz und fährt einfach los. Ihre Reise endet in Cornwall, wo sie von einem älteren Ehepaar aufgenommen wird, das sich rührend um sie kümmert. Sophie will sich von nun an auf ihr eigenes Leben konzentrieren und beschließt, in England zu bleiben und ein Bed & Breakfast zu eröffnen. Dabei lernt sie Lucas kennen, einen bekannten englischen TV-Moderator, der sie mit seiner arroganten Art in den Wahnsinn treibt. Doch dann erweist sich Lucas als Retter in der Not, und Sophie muss sich fragen, ob die große Liebe nicht vielleicht doch in der englischen Provinz zu finden ist ...

(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: naja... ich fand den Draht nicht, wurde mit Sophie nicht warm. Irgendwie wirr...


Almost von Anne Eliot
Drei Jahre ist die Nacht her, die das Leben der heute siebzehnjährigen Jess für immer veränderte. Nun will Jess nichts mehr, als wieder ein normales Leben führen – und dazu braucht sie 1. das Sommerpraktikum bei der Firma geekstuff.com, 2. ein soziales Leben und 3. einen Freund. Denn nur, wenn sie all das hat, werden ihre Eltern ihr glauben, dass alles wieder okay ist bei ihr, und sie endlich wieder ein normales Leben führen lassen. Als ausgerechnet ihr Mitschüler Gray sich als Mitkonkurrent für das Praktikum entpuppt, bietet sich für Jess die perfekte Lösung für alle drei Punkte: Sie teilen sich den Job, Gray bekommt das ganze Geld und tut dafür so, als wäre er ihr Freund. Was Jess aber nicht weiß: dass Gray seine ganz eigenen Gründe hat, sich auf den Deal einzulassen.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: liest sich so weg, das eigentlich berührende und ernste Thema wurde mir persönlich aber nicht angemessen umgesetzt


Zeit der Liebe in Thunder Point von Robyn Carr
Hank Cooper ist ein Abenteurer, den es nie lange an einem Ort hält. Auch in dem idyllischen Thunder Point ist er bloß auf Durchreise. Sobald er sich um das Erbe eines Freundes gekümmert hat, will er weiterziehen. Doch Hank erwartet eine Überraschung in Gestalt der attraktiven Pilotin Sarah. Seit Langem hat er sich nicht mehr so zu einer Frau hingezogen gefühlt. Ohne es zu wollen, steht er am Scheideweg: Kehrt er in sein altes Leben zurück – oder lässt er es zu, dass sein Herz ein Zuhause findet?
  (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: ENDLICH wieder eine neue Robyn-Carr-Serie, ich liebe sie jetzt schon!!!



gelesen im März 2016


Frühlingsnächte von Debbie Macomber
Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen …
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Juchuuu... eine Reihe, und eine wunderbare dazu. Hat sehr viel von Nora Roberts, klar, dass ich das Buch "gefressen" habe.


Als meine Schwestern das Blaue vom Himmel holten von Susanna Mewe
Vom Freund vor die Tür gesetzt, sucht Mia Zuflucht bei ihrer Schwester Paula und deren idyllischem Heim mit Mann und Kind. Aber Paulas Ehe steht vor dem Aus. Gemeinsam mit ihren anderen beiden Schwestern will Mia nun Paulas Glück retten. Natürlich schlägt der schöne Plan fehl: Wie schon so oft, zerstreiten sie sich und suchen das Weite. Dann erfährt Mia, dass eine von ihnen ernsthaft erkrankt ist. Wieder einmal müssen sich die Schwestern zusammentun, um für einander da zu sein. Doch diesmal wirklich.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Das Buch war mir einfach zu wirr und das Ende musste dann schnell gehen...


Willkommen zuhause! von Katja Altenhoven
Renée ist 45, als sie ihren Mann verliert. Plötzlich sieht sie sich allein in ihrem über 300 m2 großen Kreuzberger Zimmer-Labyrinth, denn ihre Kinder gehen längst eigene Wege. In den Wochen der Trauer reift in Renée der Plan, die übergroße Eigentumswohnung doch nicht zu verkaufen, sondern stattdessen mit alten Freunden eine Wohngemeinschaft zu gründen. Eine Wunschkonstellation hat sie im Kopf, aber passen diese Menschen wirklich zusammen: ihre Sandkastenliebe Michael, ein Arzt, der Bücher liebt; das ungleiche Paar Anne und Pavel, von denen die eine als Bundestagsabgeordnete beruflich durchstartet, während der andere mit seiner Midlife-Crisis kämpft, sowie der schon pensionierte Musiklehrer und Jazzliebhaber Wilfried? Nach zwei gemeinsamen Test-Urlaubswochen in einem Haus in der Uckermark stürzen sie sich in das Wagnis und stellen fest, dass man zwar viel planen kann, das Leben am Ende aber immer andere Geschichten schreibt.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: herrlich! ein wunderbares Buch, ich mochte sie alle und das Thema finde ich (für andere, nicht für mich!) spannend!


Allein kann ja jeder von Jutta Profijt

Ellen (46), Kim (13), Rosa (71), Konrad (76), Hans (56) und Mardi (14): Was haben diese Menschen miteinander zu tun? Sie wohnen alle unter einem Dach! Aus der Not heraus haben sie eine heruntergekommene Villa besetzt und versuchen nun, jeder auf seine Art, mit der Situation klarzukommen. Zwei von ihnen sind Mütter, und zwei sind Töchter. Eine Person wird schmerzlich vermisst, und eine ist nicht das, was sie vorgibt. Drei sind verliebt und eine ist eigentlich gar nicht da. Geheimnisse gibt es hier viele – und nebenbei muss auch noch ein Mord aufgeklärt werden.
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: spannend, aber unrealistisch, für mich als "Vermieter". Das Ende fand ich doof, aber es gibt wohl eine Fortsetzung. Auf die freue ich mich schon.


Nur einen Klick entfernt von Kira Gembri
Der junge Programmierer Tom glaubt, am Tiefpunkt seines Lebens angekommen zu sein, als er an Silvester in einem Erotik-Chatroom landet. Dabei braucht er gerade einfach nur jemanden zum Reden. Auch Luna könnte sich etwas Besseres vorstellen, als die Neujahrsnacht damit zu verbringen, sich vor ihrer Webcam und einem völlig Fremden auszuziehen. Niemals hätte sie geahnt, dass ein missglückter Flirt zwischen ihr und Tom zu einem monatelangen E-Mail-Wechsel führen könnte! Die zwei schreiben einander bald jeden Tag - mal lustig, mal nachdenklich und mit immer mehr Herzklopfen zwischen den Zeilen. Doch Tom hat ein Geheimnis, das ein Happy End für ihn und Luna so gut wie unmöglich macht. Oder ist die große Liebe wirklich nur einen Klick entfernt ...?
(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: auch hier...
das Ende war wirr und plötzlich, ich hätte gerne mehr erfahren.


gelesen im Februar 2016

Lieblingslied von K.A. Milne
Eine tief bewegende Geschichte von Verlust, Reue, Vergebung - und Liebe
In Wien begegnen Anna und Ethan sich zum ersten Mal. Es ist die große, die ganz große Liebe. Als sie heiraten, verspricht er ihr, ein Lied für sie zu komponieren, doch über die Jahre, in denen das Paar durch Höhen und Tiefen geht, gerät das versprochene Liebeslied in Vergessenheit. Als das Schicksal mit fürchterlicher Härte zuschlägt, sieht Ethan sich plötzlich mit der wichtigsten Frage seines Lebens konfrontiert: Ist es irgendwann zu spät, jenes Lied für seine große Liebe zu schreiben? (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: wirklich berührend und gut geschrieben, schnörkellos zu Herzen gehend.

Altes Land von Dörte Hansen
Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie
Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine Andere liebt. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel mehr gemeinsam, als sie ahnen.
Mit scharfem Blick und trockenem Witz erzählt Dörte Hansen von zwei Einzelgängerinnen, die überraschend finden, was sie nie gesucht haben: eine Familie. (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ein gutes Buch über eine schwere Zeit, unvorstellbar... was Flüchtlinge und Einheimische nach dem 2. Weltkrieg erleben mussten und wie es auch die Generationen danach noch beeinflusst. Ein wunderbares Buch.

Der Leo Plan von Janne Schmidt
Den Exfreund mit einem fiesen Macho eifersüchtig machen. Der perfekte Plan. Denkt sie. Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern – und zwar indem sie ihn eifersüchtig macht. Mit Marc, einem arroganten, selbstgefälligen, unhöflichen und zugegebenermaßen ganz gut aussehenden Idioten, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann doch gar nichts schiefgehen. Oder? (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Liest sich einfach weg, gutes Buch

Ich hab mich nie so leicht gefühlt von Lynda Mullaly Hunt
Von einem Tag auf den anderen landet Carley in einer Pflegefamilie. Ihr gewalttätiger Stiefvater sitzt hinter Gittern und ihre Mutter liegt im Krankenhaus. Carley verschanzt sich hinter einer Mauer aus sarkastischem Humor und derben Sprüchen. Sie fühlt sich fremd in der perfekten Bilderbuch-Familie der Murphys. Doch mit viel Geduld und Liebe zeigen die Murphys ihr, was es heißt, sich in einer Familie geborgen zu fühlen. Und irgendwann gibt Carley ihren Widerstand auf. Eine ganz neue Zukunft tut sich vor ihr auf. Aber dann will ihre Mutter sie zurück und Carley muss sich entscheiden ... (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht *schnief*, so ein schönes Buch.

Frühstück im Kornfeld von Rachel Gibson
In einem kleinen Nest in Idaho will sich die Sensationsreporterin Hope Spencer von ihrer missglückten Ehe erholen. Sheriff Dylan Taber erkennt sofort, dass die blonde Schönheit Ärger bedeutet. Und bis sich Hope und Dylan endlich näher kommen, haben sie noch so manche Turbulenzen zu überstehen ... (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Najaaaaaaaaaaaaaa... typischer Gibson, muss man nicht gelesen haben.

Was vor dir noch keiner sah von Susanna Ernst
Ein Mädchen und ein Junge.
Eine Liebe mit Hindernissen.
Ein Sommer, in dem sich alles ändert.
Neue Stadt, neue Schule, neue Leute. Leo ist heilfroh, sein altes Leben hinter sich zu lassen. Als er die stille Marie kennenlernt, ist er von ihr fasziniert. Doch was, wenn sie sein Geheimnis erfährt?
Marie würde alles dafür geben, die Zeit zurückdrehen zu können, zurück zu dieser einen falschen Entscheidung. Aber das ist unmöglich und so verkriecht sie sich in ihrem kleinen Schneckenhaus aus Schuld.
Bis sie auf Leo trifft, der ganz anders ist als die anderen. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, stellt er ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr auf den Kopf. (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Ein berührendes Buch über Mobbing und wie die Betroffenen darunter leiden. Das wünsche ich keinem Jugendlichen und ich bin froh, dass es während meiner Schulzeit noch kein Fratzenbuch o.ä. gab!

Barfuß am Meer von Roxanne St. Claire
Gärtnerin Tessa Galloway wünscht sich schon seit langer Zeit nichts sehnlicher als ein Baby – doch leider fehlt ihr dazu der passende Mann. Als sie John Brown begegnet, dem attraktiven neuen Chefkoch des Ferienresorts an der Barefoot Bay, macht sie ihm ein Angebot, das in ihren Augen kein Mann abschlagen kann: Eine heiße Nacht ohne anschließende Verpflichtungen! Doch John ist ein Mann voller dunkler Geheimnisse und absolut nicht der Richtige für Tessas Plan. Er weiß, dass er sich von der hübschen Gärtnerin fernhalten sollte – obwohl sie von der ersten Sekunde an sein Herz erobert hat …(Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Zu spät gemerkt, dass ich den zuletzt erschienenen Teil einer Reihe erwischt habe. Lässt sich aber super einzeln lesen, der Inhalt erschien mir aber zu konstruiert. Ganz nett.

Über den Dächern wir zwei von Angela Kirchner
Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt. (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Auch bei diesem Buch geht es u.a. um Mobbing, ich finde es immer noch erschreckend! Die Liebesgeschichte ist aber wirklich schön!

Ein Teil von uns von Kira Gembri
Ein Draufgänger, der sich von einem Risiko ins andere stürzt - das wäre der 19-jährige Aaron gerne. Stattdessen sitzt er seit seinem Nierenversagen fünfzehn Stunden pro Woche im Krankenhaus und erlebt Abenteuer nur im Kopf. Nia hingegen kann auf Abenteuer gut verzichten. Vor lauter Angst, ihre strengen Eltern zu enttäuschen, geht sie lieber gar keine Risiken mehr ein. Klar, dass es nicht gerade Liebe auf den ersten Blick ist. Aber keiner von beiden hätte sich je träumen lassen, dass ein Streit im Krankenhaus sie zum Abenteuer ihres Lebens führen könnte - und bis ans andere Ende der Welt. (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: Tolles Buch und klasse Schreibstil, mir war heiß in der Sonne und ich hatte das Gefühl des Regens auf der Haut. Aaron ist supersymphatisch und Nia hätte ich anfangs gern mal geschüttelt.

Ist das Liebe oder kann der weg? von Anke Maiberg
Hilft Voodoo gegen blöde Exfreunde? Was macht man mit einer Freundin, die It-Girl werden will? Wenn immer nur die Mailbox rangeht: Darf man dann ein bisschen stalken? Und wie kommt eigentlich die Leiche da ins Gebüsch? - Lauter Fragen, auf die ein vernünftiger Mensch keine Antwort sucht. Aber Inga Hering hat ihren Freund kürzlich beim Fremdgehen erwischt und daher gerade Zeit. Mit ihrer exzentrischen Tante Lisbeth begibt sie sich auf Mördersuche, Männerfang und in so ziemlich jedes Fettnäpfchen. Und dann kommen auch noch Herzrhythmusstörungen dazu ... (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: witzig, spritzig, überraschend! Ich hoffe, die Autorin schreibt weitere Bücher.


gelesen im Januar 2016

Die Mittwochsbriefe von Jason F. Wright
Wenn ein Liebesbrief dein Leben verändert
Fast vierzig Jahre waren Jack und Laurel verheiratet, als sie in derselben Nacht Arm in Arm sterben. Die drei erwachsenen Kinder kommen zum Begräbnis im Elternhaus zusammen – und entdecken im Keller ein Vermächtnis: Tausende von Briefen, die der Vater jeden Mittwoch an die Mutter schrieb. Wunderbare Briefe voller Liebe und Gefühl. Und ein Brief, der ein schreckliches Familiengeheimnis offenbart. (Quelle: Amazon)

Kurzfazit:  so berührend! spannend, sehr gut geschrieben. In einem Rutsch gelesen, Leseempfehlung!

Monsieur Jean und sein Gespür für Glück von Thomas Montasser
Lange Jahre hat Monsieur Jean als Concierge im berühmten Grandhotel Tour au Lac in Zürich gearbeitet. Als er plötzlich in den Ruhestand verabschiedet wird, fragt er sich, was er mit dem Rest seines Lebens noch anfangen soll. Doch dann nimmt er sein kleines Notizbuch in die Hand, in das er die Wünsche und Geheimnisse der Hotelgäste und Angestellten stets sorgfältig und diskret notierte – und plötzlich hat er einen großartigen Plan. Zu viele Dinge, die noch nicht an ein gutes Ende geführt wurden, warten auf jemand, der dies ändern könnte. Unauffällig, wie es seine Art ist, beginnt Monsieur Jean die Fäden zu ziehen: Mit dem ihm eigenen Gespür für Menschen greift er in das Schicksal jener ein, denen das besondere Talent für Glück bisher fehlte. Die größte Herausforderung für Monsieur Jean wird jedoch Anastasia Feodora Baljanina, eine junge Ukrainerin mit großen Plänen und kleinem Budget. Ihr Versuch, mitten in Zürich ein charmantes kleines Café zu eröffnen, scheint zum raschen Scheitern verurteilt. Doch Monsieur Jean, ihr erster Gast, überlässt es auch bei ihr nicht dem Zufall, sondern versteht es, dem Lauf der Dinge eine andere Wendung zu geben und dabei dem kleinen Café de Balzac und Anastasias Glück auf die Sprünge zu helfen. Er hat da nämlich ein paar ganz besondere Ideen …
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: so ein wunderbares Buch, herzerwärmend. Noch eine klare Leseempfehlung!!!

Die kleine Insel am Ende der Welt: ein Sommermärchen von Richard Mackenrodt
Eine Sommerhochzeit auf einer bezaubernden sizilianischen Insel steht bevor. Lisa begibt sich auf die Reise dorthin, denn die Braut ist ihre allerbeste Freundin. Ja, das könnte schön werden. Richtig schön sogar, ein rauschendes Fest der Liebe unter mediterranem Himmel, beseelt von überschäumender sizilianischer Lebensart... Wenn es da nicht etwas gäbe, das Lisa schon seit einer ganzen Weile mit sich herum schleppt. Etwas, das in ihr gärt. Das sie quält. Eine höchst unschöne Wahrheit, die sie endlich loswerden will. Loswerden muss. Aber kann sie das denn wirklich tun? Darf sie das? Hat sie das Recht dazu? Lisa ringt mit sich wie nie zuvor in ihrem Leben. Und noch ahnt sie nicht, dass die Ereignisse sich bald überschlagen werden. Dass Dinge geschehen werden, die ihre schlimmsten Fantasien noch bei weitem übertrumpfen.
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: irgendwie hatte ich mir viel viel mehr vom Buch versprochen, es war gar nicht spritzig und lustig. Ein wenig spannend, aber insgesamt höchstens ne 4 in Schulnoten.

Diskobushaltestellenhierarchie von Erik Brandt-Höge
Hannes will raus. Raus aus Lüttstedt und rein ins pulsierende Leben von Berlin. Also geht er und tauscht Heimat gegen Freiheit. Nachdem ihn seine Freundin Leenke mit seinem besten Kumpel betrogen hat, kennt er bald jeden Club in Berlin. In Lüttstedt kannte er nur das Paradise hinterm Deich. Aber da gingen immer alle hin. Und wenn er mit seinem Kumpel in der Schlange vor der Disko stand, dann war das Versprechen der Nacht größer als alles andere. In der Stadt aber ist er allein. Sie macht ihn müde. Verzweifelt sucht er im Alltag nach Echtheit, gerät in einen Strudel und bemerkt viel zu spät, dass er sich in der Stadt, in der er sich finden wollte, zu verlieren droht.
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: ein Buch über meine Lieblingsstadt ♥ ansonsten naja...

Kein Winter ohne dich von Cat Lewis
Das Schicksal meint es nicht gut mit Amy. Kurz vor Weihnachten sitzt sie in Montreal fest und hat keine Ahnung, wie sie pünktlich zurück nach New York gelangen soll. Denn wenn sie es nicht schafft, wird sie das verlieren, was ihr am Wichtigsten ist: Die Liebe ihres Lebens.
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: *gähn* Mädchen liebt Rockstar... langweilig.

Mein fast perfektes Leben von Jonathan Tropper
Träumen wir nicht alle von der großen, wahren Liebe? Hailey war alles, was Doug sich jemals gewünscht hat – doch nun hat er sie durch einen tragischen Unfall verloren. Und sich direkt dazu. Doug klammert sich wild entschlossen an seiner Trauer fest, dem Einzigen, was ihm vom Glück noch geblieben zu sein scheint. Da kommt es denkbar ungelegen, dass es Menschen gibt, die ihn brauchen: sein pubertierender Stiefsohn, seine scharfzüngige Schwester, seine Eltern. Ganz zu schweigen von der Nachbarin, die den attraktiven Witwer wie ein hungriger Hai umkreist. Nein, Dougs Leben ist alles andere als perfekt – aber es hilft nichts: Er muss es wieder in den Griff bekommen …
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: Spannend, berührend... in einem Rutsch gelesen und geheult und gelacht. Und mich in Dougs Eltern verknallt! Sehr schöne Familiengeschichte!

Magie der Weihnacht von Richard Paul Evans
Mark Smart kommt die festliche Weihnachtszeit vor wie ein Albtraum: Seine Mutter ist bei einem schrecklichen Autounfall gestorben, seine Zukunftspläne sind dahin, und seine Freundin hat ihn ohne mit der Wimper zu zucken verlassen. Als er dann noch in einer verschneiten Novembernacht mit dem Wagen stehenbleibt, ist er kurz davor, die Nerven zu verlieren. Er steigt aus, um Hilfe zu finden, und ahnt nicht, dass er schon bald selbst für eine junge Frau zum Weihnachtsengel werden wird. In einem kleinen Café in der Nähe wartet eine verwunschene Geschichte auf Mark, die auch für ihn das Glück birgt: den wiedergefundenen Glauben an sich selbst und die Liebe seines Lebens ...
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: Mark Smart schreibt unheimlich fesselnd und bildhaft, man wähnt sich genau dort, was er gerade beschreibt. Die Geschichte ist herzzerreissend, Taschentuchalarm. Leseempfehlung!!! 

Zwei Zebras in New York von Marc Michel-Amadry
Weil ihm das Geld für das Futter fehlte, sind dem Zoodirektor Mahmoud Barghouti im Gazastreifen die Zebras verhungert. Um den Kindern in den finsteren Zeiten dennoch die Freude zu erhalten, greift er kurzerhand zu Pinsel und Farbe und malt zwei Eseln Streifen. Der Kriegsberichterstatter der New York Times ist von dieser herzerwärmenden Geschichte so berührt, dass er darüber einen Artikel schreibt. Dieser wird auf fast magische Weise das Leben vieler Menschen verändern. Der ehrgeizige Unternehmensberater Mathieu aus Paris und die angesagte, aber einsame Malerin Mila in New York, der unerschrockene Nahost-Korrespondent James und die temperamentvolle DJ Jana aus Berlin finden durch die Geschichte der wundersamen Zebras aus dem Gazastreifen an einem klirrend kalten Januartag in New York zueinander.
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: ich bin mit dem Buch nicht warm geworden, auch wenn der Sinn dahinter sicher gut gedacht war. Nicht mein Buch...
 
Flieg, so hoch du kannst von Barry Jonsberg
Als ob Holly nicht schon genug Probleme hätte … Jetzt zieht auch noch Tante Fern mit ihrer Tochter Cassie bei ihnen ein. Cassie leidet an Zerebralparese, sie kann nicht sprechen und sitzt im Rollstuhl. Holly ist genervt. Doch nach und nach entdeckt Holly, dass hinter Cassies Behinderung ein wunderbarer, kluger und einfühlsamer Mensch steckt, der sie als einziger richtig zu verstehen scheint. Der Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft.
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: wie schlimm muss es sein, einen wachen scharfen Verstand in einem Körper zu haben, der so gar nicht macht, was eben dieser Verstand ihm sagt. Das Buch hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt!

Press Play. Was ich dir noch sagen wollte von Steven Camden
Ryan wächst in einer Zeit ohne Handys, MP3s oder Internet auf. Seine geheimsten Gedanken hält er auf einer Kassette fest. Er spricht über seine Ängste, seine Träume und über das neue Mädchen von nebenan, in das er verliebt ist. Zwanzig Jahre später findet Ameliah die Kassette, als sie in den persönlichen Gegenständen ihrer verstorbenen Eltern stöbert. Schon bald ahnt sie, dass sie und den fremden Jungen viel mehr verbindet als nur eine Tonbandaufnahme ...
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: Hätte ich gewusst... Fantasie! Aber es war auszuhalten und sogar wirklich spannend. Ein gutes Buch!

Mein Nachbar und ich von Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck
Vicky kommt mit ihrem fünfjährigen Sohn prima allein zurecht und pfeift auf Männer. Sie fühlt sich wohl mit Kind, Job und Wohnung – doch das ändert sich schlagartig, als der attraktive Simon samt Tochter ins Haus zieht. Irgendetwas an ihm bringt Vicky auf die Palme, und Simon geht es mit ihr nicht anders. Als eines Tages die Kita-Erzieher für eine Woche streiken, müssen sich die beiden notgedrungen gegenseitig aus der Patsche helfen. Dabei stellen sie fest, dass der erste Eindruck manchmal gewaltig täuscht ... Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck lassen in ihrem ersten gemeinsamen Liebesroman Vicky und Simon abwechselnd zu Wort kommen: heiter, romantisch und prickelnd.
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: ich fands weder heiter, noch romantisch und prickelnd auch nicht. Nette Geschichte um einen KitaStreik, der mir als viel zu harmlos in der Folge für die betroffenen Eltern dargestellt wurde. Muss man nicht gelesen haben. 

Gleichklang von Gabriele Schmid
„Was will er hier?“ Die Ärztin Samantha fragt sich ernsthaft, ob sie halluziniert oder ihr das Leben – eben in diesem Moment – einen besonders abscheulichen Streich spielt. Keine fünf Meter entfernt, steht, ebenfalls ganz in Weiß, der Mann, dem es vor zehn Jahren völlig egal war, dass eine kurze Affäre mit ihr Folgen hatte. Und er strahlt sie an, als hätte er nur auf sie gewartet, dort weiterzumachen, wo sie aufgehört hatten. Hier beginnen die schrecklichsten Wochen, die Samantha je erlebt hat. Tom weiß nichts von seinem Sohn Patrick, der an der unheilbaren, chronischen Krankheit Hämophilie, der Bluterkrankheit, leidet. Samantha ist stolz auf Patrick, darauf, wie er mit seinem Leben umgeht, und sie wird ihn beschützen – auch vor seinem leiblichen Vater, aus Angst, dass Tom auch Patrick enttäuschen wird. Als dann auch noch ihre Zwillingsschwester, die Anwältin Deborah, eine nicht weniger verzwickte Liebesgeschichte ins Haus bringt, geht endgültig alles drunter und drüber. Doch die Zwillinge halten zusammen, gemeinsam sind sie unschlagbar. Samantha weiß sich zu wehren und Deborah setzt ihren Charme ein, als sie plötzlich mit einem Stuttgarter Politskandal konfrontiert wird und nebenbei um die Liebe ihres Lebens kämpfen muss. Mit schwäbischem Witz und bodenständiger Tatkraft entführt uns die begnadete Erzählerin Gabriele Schmid in ihrem Debütroman in eine Welt, in der das echte Leben mit echter Liebe gemeistert wird. Besonders berührend und mit großer Sachkenntnis beschreibt sie den Umgang mit der Hämophilie und inspiriert ihre Leser zu Kraft, Mut und Hoffnung. (Quelle: Amazon)
Kurzfazit: leicht, spritzig und gut zu lesen 

Und plötzlich klopft mein Herz von Kat Spears
Jesse erledigt alles – für Geld! Drogen verticken, Prüfungen fälschen, Losern zu einem Date verhelfen, alles kein Problem. Der Rest ist irrelevant. Denn Jesses Mutter ist tot, sein Vater eine Null und die Welt ein Ort, an dem man sich besser nicht zu viele Gedanken macht. Als der Footballkapitän und ausgemachte Idiot Ken Jesse 200 Dollar bietet, damit er ihn mit der engelsgleichen Bridget verkuppelt, stimmt also der Preis. Doch der Auftrag ist heikel: Jesse muss sich ins Altersheim schmuggeln, einen Opa »borgen« und sich auch noch mit Bridgets behindertem Bruder Pete anfreunden, um einen Blick hinter die perfekte Fassade dieses Mädchens zu erhaschen. Was dabei herauskommt? Bridget ist tatsächlich perfekt und Jesse hoffnungslos in sie verliebt …
(Quelle: Amazon)

Kurzfazit: wunderbar, ich bin auch hoffnungslos verknallt in dieses Buch 

Küsse auf Gansett Island (Die McCarthys, Band 6) von Marie Force
Owen Lawrys Definition von »dauerhaft« passt in den VW-Bus, der ihn von einem Gig zum nächsten bringt. Er verdient sein Geld als tourender Singer-Songwriter und genießt seinen Lebensstil als Single ohne Verpflichtungen in vollen Zügen. Aber als er Laura McCarthy kennenlernt und sie mit seiner Hilfe einen Job als Managerin des Hotels seiner Großeltern auf Gansett Island bekommt, erkennt er, dass auch ein Dach über dem Kopf und eine schöne Frau in seinem Bett durchaus etwas für sich haben.
Laura, die feststellen musste, dass ihr frischgebackener Ehemann Justin sich weiter mit anderen Frauen trifft, war eigentlich nur zur Hochzeit ihrer Cousine Janey nach Gansett Island gekommen. Nachdem sie aber Owen kennengelernt und die Aufsicht über Renovierungsarbeiten im »Sand & Surf Hotel« übernommen hat, beschließt sie zu bleiben. Während es langsam Herbst wird, entwickelt sich aus Lauras und Owens Freundschaft eine tiefe Liebe. Diese wird allerdings auf die Probe gestellt, als Lauras Ehemann sich weigert, in die Scheidung einzuwilligen.
(Quelle: Amazon) 

Kurzfazit: wenns keine Serie wäre und die liebe ich... eigentlich ist es nur ein geschriebener Porno mit wenig Handlung

Liebe misst man nicht in Jahren von Britta Orlowski
Klick zur Rezension

Zwei für immer von Andy Jones
Klick zur Rezension


Lemmy - White Line Fever: Die Autobiographie von Lemmy Kilmister
Heilig ist bei Ian Fraser Kilmister, in der Welt bekannt unter dem Namen Lemmy, nur der Geburtstag: der 24.12.1945. Ansonsten hat der Mann mit dem prägnanten Backenbart im Laufe seiner über 40-jährigen Musikerkarriere nichts ausgelassen. Bevor er 1975 die bis heute wegweisende Band Motörhead gründete, arbeitete er für Jimi Hendrix und spielte bei der Space-Rock-Legende Hawkwind. Lemmy starb am 28.12.2015 - mit ihm ist einer der letzten echten Rockstars gegangen.

♫♫♫ R.I.P., Lemmy ♫♫♫


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen