Montag, 28. März 2016

Punkt, Punkt, Punkt - 2016/13 mit Sunny

Bei Punkt, Punkt, Punkt gibt ein Teilnehmer sonntäglich ein Wort vor, zu dem dann alle anderen Teilnehmer einen Beitrag posten können, gerne mit eigenem Foto oder wie immer sie wollen.

Sandra wird die Worte für eine gewisse Zeit im Voraus einsammeln und in einer Tabelle für diejenigen, die sich nicht überraschen lassen oder vorbloggen wollen, zur Verfügung stellen.

♥ Auch in 2016 spendet Sunny wieder ♥. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2016 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. . 
Mehr Informationen und ein Anmeldeformular findet ihr in diesem Artikel.

Das 13. „Punkt, Punkt, Punkt“ lautet:


                              Ostereier

Mein Beitrag kann erst heute erscheinen, denn ich musste die Eier noch fotografieren, und das ging nur zuhause. Und da war ich heute erst.

Bei uns zuhause wurde immer viel gemeinsam gebastelt und das schönste Geschenk für unsere Eltern war (und ist) Selbstgemachtes. Leider bin ich ein Kreativlegastheniker, und das wird im Alter immer schlimmer... also gibt es jetzt mehr Gekauftes *gg*

Jedenfalls... haben meine Eltern unsere Kunstwerke sorgfältig gehütet


und hier einige ausgewählte Meisterwerke



Das hat mein Vater bemalt, muss zu der Zeit gewesen sein, als mein Bruder gerade zur Welt gekommen ist. Die Hausnummer meiner Eltern ist 52. Ich liebe dieses Ei!
Es wäre dann um die 38 Jahre alt, Wahnsinn!

Das untere Ei ist 24 Jahre alt!


Ich hoffe, ihr hatte alle schöne Ostertage. Wir kämpfen hier noch um die Wiedervereinigung der Katerbuben, momentan wehrt sich der Große dagegen. Drückt uns bitte die Daumen. Der Kleine ist auch noch nicht gesund, der jammert schon wieder. Hoffentlich bin ich jetzt nur überängstlich. 

Kommt morgen gut in die kurze Woche

Sonntag, 20. März 2016

Punkt, Punkt, Punkt - 2016/12 mit Sunny

Bei Punkt, Punkt, Punkt gibt ein Teilnehmer sonntäglich ein Wort vor, zu dem dann alle anderen Teilnehmer einen Beitrag posten können, gerne mit eigenem Foto oder wie immer sie wollen.

Sandra wird die Worte für eine gewisse Zeit im Voraus einsammeln und in einer Tabelle für diejenigen, die sich nicht überraschen lassen oder vorbloggen wollen, zur Verfügung stellen.

♥ Auch in 2016 spendet Sunny wieder ♥. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2016 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. . 
Mehr Informationen und ein Anmeldeformular findet ihr in diesem Artikel.

Das 12. „Punkt, Punkt, Punkt“ lautet:


                              Nippes

In meiner Wohnung gibt es nicht viel Nippes, ich hab da irgendwie kein Händchen dafür. Fast alles, was ich mal total schön fand, finde ich irgendwann *gäääähn*

Ein "Nippes" allerdings begleitet mich schon seit fast 20 Jahren und wird, falls ich solange lebe, auch in den nächsten 20 Jahren bei mir bleiben. Ihr kennt ihn, jedenfalls die, die mich schön länger lesen:




Ich finde, anderen Leuten gelingt das mit dem Nippes auch mal mehr und mal weniger gut... 
gesehen, als Iris und ich letzten Sonntag in Berlin-Neukölln, genauer in Rixdorf, unterwegs waren



Das Schaf ist so doof, dass es fast schon wieder witzig ist.

Und gestern in Blankenese habe ich Nippes für Sunny gesehen. Gut, dass ich ihn nicht mitgenommen hab (also, wenn es möglich gewesen wäre, so viel Platz für Zaun und so war in Iris Auto nicht)

Die Sammlung ist vollendet, wie ich heute gelesen habe.


Ich freu mich auf euer Nippes und werde mich heute nach diesen tollen Hamburg-Tagen nicht vom Sofa wegbewegen.
Habt einen schönen Sonntag

Sonntag, 13. März 2016

Punkt, Punkt, Punkt - 2016/11 mit Sunny

Bei Punkt, Punkt, Punkt gibt ein Teilnehmer sonntäglich ein Wort vor, zu dem dann alle anderen Teilnehmer einen Beitrag posten können, gerne mit eigenem Foto oder wie immer sie wollen.

Sandra wird die Worte für eine gewisse Zeit im Voraus einsammeln und in einer Tabelle für diejenigen, die sich nicht überraschen lassen oder vorbloggen wollen, zur Verfügung stellen.

♥ Auch in 2016 spendet Sunny wieder ♥. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2016 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. . 
Mehr Informationen und ein Anmeldeformular findet ihr in diesem Artikel.

Das 11. „Punkt, Punkt, Punkt“ lautet:


                              Streetart

Bei diesem Thema fiel mir als Erstes auch Graffiti ein, und von der unschönen Art gibt es in Berlin leider mehr als genug.

 
 
Danke an Julia, meine Kollegin, aus dem Zug fotografiertes relativ schönes Graffiti, oder ist das schon Kunst? :)
 



Nicht nur gemalt oder gesprayt wird in Berlin,sondern auch geklebt.. am Ende aber auch nicht besser.


Dieses Gemälde ziert eines unserer Häuser, fotografiert hab ich das Haus, deswegen ist es nicht ganz im Focus
Es soll geschlechtlos sein, wir sehen aber alle deutlich einen Mann. Ihr auch, oder?

Richtig witzige Strassenkunst sieht man hier, keine Angst, der Link ist nicht schädlich!

Strassenkunst  <--- KLICKEN! da sind so klasse Sachen dabei!
hier ein Beispiel:



Nach dem Lesen von Sunny Beitrag fiel mir auch noch der Obdachlose ein, den wir beim Museumsbummel mit Iris völlig in Trance (oder betrunken) gesehen haben, auf einem der Straßenpapierkörbe mit Schlagzeugstöcken spielend, und nicht mal schlecht oder ohne Rhythmus. Fotografiert habe ich ihn aber nicht.

Habt einen schönen Sonntag, wir besuchen heute mal eines der beiden (oder sind es schon drei?) Katzencafes in Berlin, ich freu mich schon.

Sonntag, 6. März 2016

Punkt, Punkt, Punkt - 2016/10 mit Sunny


Bei Punkt, Punkt, Punkt gibt ein Teilnehmer sonntäglich ein Wort vor, zu dem dann alle anderen Teilnehmer einen Beitrag posten können, gerne mit eigenem Foto oder wie immer sie wollen.

Sandra wird die Worte für eine gewisse Zeit im Voraus einsammeln und in einer Tabelle für diejenigen, die sich nicht überraschen lassen oder vorbloggen wollen, zur Verfügung stellen.

♥ Auch in 2016 spendet Sunny wieder ♥. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2016 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. . 
Mehr Informationen und ein Anmeldeformular findet ihr in diesem Artikel.

Das 10. „Punkt, Punkt, Punkt“ lautet:


                              Katzen

Kurz und schmerzlos, sie bedeuten neben den bekannten liebenswerten Eigenschaften einfach nur Haare, Haare, Haare... überall! 

Katzenhalter zu sein bedeutet, in jeder Tasche eine Mini-Fusselrolle zu haben, sich erst kurz vor dem Verlassen der Wohnung vollständig anzuziehen und auch, Katzenhaare im Büro auf dem Schreibtisch vorzufinden. Manchmal stört mich das wirklich sehr, besonders jetzt, wenn sie extrem viele Haare wegen des Wechsels zum Sommerfell verlieren... grrrrrrrrrr....






Und der Große hat soooo viel Fell!!! 

und jetzt das obligatorische: "aber ich liebe sie trotzdem!"

Ich bin schon so gespannt, wie ihr das Thema umsetzt. Habt einen schönen Sonntag. 

Mittwoch, 2. März 2016

Leserückblick Februar 2016


Der Jahresanfang ist für mich beruflich der pure Stress. Abrechnungen, Eigentümerversammlungen... neue spannende Objekte, Projekte. Da bin ich abends nur noch knülle und hab nur selten Lese-Lust, jedenfalls in der Woche.

In meinen „Kurzfazits“ führe ich ja schon so eine Art „Leseliste“, hier möchte ich euch einfach meine Tops und Flops kurz zusammenfassen.



Lieblingslied von K.A. Milne
Kurzfazit: wirklich berührend und gut geschrieben, schnörkellos zu Herzen gehend.

Altes Land von Dörte Hansen
Kurzfazit: Ein gutes Buch über eine schwere Zeit, unvorstellbar... was Flüchtlinge und Einheimische nach dem 2. Weltkrieg erleben mussten und wie es auch die Generationen danach noch beeinflusst. Ein wunderbares Buch.

Der Leo Plan von Janne Schmidt
Kurzfazit: Liest sich einfach weg, gutes Buch

Ich hab mich nie so leicht gefühlt von Lynda Mullaly Hunt
Kurzfazit: Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht *schnief*, so ein schönes Buch.

Frühstück im Kornfeld von Rachel Gibson
Kurzfazit: Najaaaaaaaaaaaaaa... typischer Gibson, muss man nicht gelesen haben.

Was vor dir noch keiner sah von Susanna Ernst
Kurzfazit: Ein berührendes Buch über Mobbing und wie die Betroffenen darunter leiden. Das wünsche ich keinem Jugendlichen und ich bin froh, dass es während meiner Schulzeit noch kein Fratzenbuch o.ä. gab!

Barfuß am Meer von Roxanne St. Claire
Kurzfazit: Zu spät gemerkt, dass ich den zuletzt erschienenen Teil einer Reihe erwischt habe. Lässt sich aber super einzeln lesen, der Inhalt erschien mir aber zu konstruiert. Ganz nett.

Über den Dächern wir zwei von Angela Kirchner
Kurzfazit: Auch bei diesem Buch geht es u.a. um Mobbing, ich finde es immer noch erschreckend! Die Liebesgeschichte ist aber wirklich schön!

Ein Teil von uns von Kira Gembri

Kurzfazit: Tolles Buch und klasse Schreibstil, mir war heiß in der Sonne und ich hatte das Gefühl des Regens auf der Haut. Aaron ist supersymphatisch und Nia hätte ich anfangs gern mal geschüttelt.

Ist das Liebe oder kann der weg? von Anke Maiberg
Kurzfazit: witzig, spritzig, überraschend! Ich hoffe, die Autorin schreibt weitere Bücher.


TOP:

- Der Leo Plan von Janne Schmidt
- Ich hab mich nie so leicht gefühlt von Lynda Mullaly Hunt

FLOP: 

- Frühstück im Kornfeld von Rachel Gibson

 
Gelesene Bücher:  10

davon eBooks: 10
davon „richtiges“ Buch: 0

Gelesene Seiten:   3.213 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 111  Seiten

Gelesene Bücher 2016: 27

Gelesene Seiten 2016: 8.479 Seiten