Sonntag, 7. Februar 2016

Punkt, Punkt, Punkt - 2016/6 mit Sunny

Bei Punkt, Punkt, Punkt gibt ein Teilnehmer sonntäglich ein Wort vor, zu dem dann alle anderen Teilnehmer einen Beitrag posten können, gerne mit eigenem Foto oder wie immer sie wollen.

Sandra wird die Worte für eine gewisse Zeit im Voraus einsammeln und in einer Tabelle für diejenigen, die sich nicht überraschen lassen oder vorbloggen wollen, zur Verfügung stellen.

♥ Auch in 2016 spendet Sunny wieder ♥. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2016 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. . 
Mehr Informationen und ein Anmeldeformular findet ihr in diesem Artikel.

Das sechste „Punkt, Punkt, Punkt“ lautet:


Herzensbücher

Das Thema ist von mir, glaube ich, was hab ich mir denn dabei gedacht? Jedes der Bücher, welches in meinen Regalen bleiben darf (ja, ich bin bekennender Bücher-Verschenker, -Verkäufer und ja, auch -Wegwerfer), ist ein Herzensbuch. Kein Buch, bei dem nicht wenigestens eine kleine Chance besteht, dass ich es noch einmal lese, bleibt bei mir. Da bin ich inzwischen wirklich konsequent.

Lieblingsautoren werden gesammelt und müssen zwingend als Buch ins Regal, auch wenn ich mittlerweile fast lieber E-Books lese, ich finde es einfach bequemer. Meine Lieblingsautorin ist inzwischen bekannt, Nora Roberts. Auch von Susan Elizabeth Phillips habe ich jeder in deutscher Sprache erschienene Buch. Inzwischen ist noch Britta Orlowski dazugekommen, hier muss ich bei der nächsten Lesung im Juni unbedingt die ersten 3 St.Elwine-Romane in Papier nachkaufen, als E-Book habe ich sie schon verschlungen.


Meine Kinder- und Jugendbücher, die meine fantastischen lieben Eltern für mich aufgehoben haben und die inzwischen wieder bei mir eingezogen sind, sind definitiv "Herzensbücher":

 
 
 
 
 
 
 
 


Jetzt bin ich gespannt und freue mich darauf, was ich bei euch zu diesem Thema finde.  
Habt einen tollen Sonntag! 

Kommentare:

  1. Ganz viele Bücher habe ich ab "Julia" wiedererkannt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind wohl Klassiker :) ich hätte mir das für das Kinderbuchthema aufheben sollen, aber das hatte ich vergessen :)

      Löschen
  2. Wie toll :) Meine Kinderbücher befinden sich mit viel Glück zum Teil noch auf dem Dachboden meiner Eltern, aber ich befürchte, so nach und nach sind die dem Platzmangel zum Opfer gefallen.

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast ja bis zum Sommer Zeit, das gibts ein Kinderbuch-PPP :)
      LG Claudia

      Löschen
  3. Hallo Schnecki,

    weißt du, warum ich jetzt wirklich mal grinsen musste? Aus Erfurt habe ich mir in Jugendtagen das Buch Den Wolken ein Stück näher mitgebracht. Heißt, es steht auch hier im Regal, wenn das kein Zufall ist ;-). Ich finds gerade Knaller genial.
    Im Januar gab es ein sehr interessantes Interview von Nora Roberts im Focus, hast du das gelesen? "Meine Devise lautet: Hintern auf den Stuhl und schreiben - bis man fertig ist." Ausgezeichnete Antwort ♥. Hier kannst du es nachlesen, falls du es nicht kennst:
    http://www.focus.de/kultur/medien/kultur-und-medien-hinsetzen-schreiben_id_5196141.html

    Knutschaaa
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Schnecki, wir sind eben Herzensschwestern ♥ und danke für den Link, den lese ich nachher ganz in Ruhe!
      Knutschaaaaaaaaaaaaaaa

      Löschen
  4. Liebe ClauDia,
    wie schön, wenn Bücher auch persönliche Erinnerung bedeuten. Gerade Kinderbücher liest man ja als Erwachsener ganz anders und entdeckt viel Neues, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      ja, ich hab sie alle zum gefühlten 1000sten Mal gelesen, als sie wieder bei mir waren. Bei den Jugendbüchern kamen viele Erinnerungen hoch.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  5. Hallo Liebes,
    ich bin erleichtert, dass ich auf den Fotos wenigstens ein Buch fand, das ich auch gelesen habe als Kind: Pippi Langstrumpf! Wilhelm Busch und Grimms Märchen natürlich auch. Und es ist doch schön, dass du zumindest wichtige Bücher auch in Papierform hast, denn sie machen dein Zimmer so gemütlich.
    LG iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Liebes,
      dankeschön, ich mag mein Regal auch sehr. und wenn ich so rüberschaue... es sind verdammt viele Herzensbücher :)
      LG Claudia

      Löschen
  6. Na, da hast du trotz Weggeben etc. ja immer noch genug Bücher...:-)
    Und mit den Kinderbüchern hast du aber schon mal vorgegriffen, das Thema kommt ja erst noch irgendwann im Sommer. Da hätte ich auch noch ein paar.

    Dass Iris auch backen kann, glaube ich sofort! :-)
    Und für dich: Ich kann auch S C H N I T Z E L !!!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du bist die Beste!!!! Schnitzel, hach... bin unterwegs! :)

      und ja, das mit dem Kinderbuchthema hatte ich vergessen, ist mir auch schon aufgefallen. Aber mir wird schon was einfallen, oder ich komm eben einfach nur bei euch stöbern :)
      LG Claudia

      Löschen
  7. Bei deinen Kinderbüchern werden Erinnerungen wach! Einige der Bücher hatte ich selbst und andere hatte ich damals aus der Leihbücherei geliehen. Und Pippi Langstrumpf war natürlich gaaaaanz wichtig!!!!
    Aber sag mal, wieso kauft man sich ein eBook als gedrucktes Buch nach?
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil ein "echtes" Buch eben ein Papierbuch ist und ins Bücherregal gehört :)
      LG Claudia

      Löschen
  8. Die Jugendbücher kenne ich auch noch.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen, Claudia,

    oh, wie schön! Du hast deine Kinderbücher noch. Als ich 20 war, dachte ich: "nun bist du erwachsen. Du kannst deine Kinderbücher verschenken." Das habe ich auch gemacht. So, und nun kaufe ich mir Kinderbücher, an die ich mich noch erineren kann, wieder nach - auch solche, die ich aus der öffentlichen Bibliothek hatte. Nun habe ich das Buch, über das ich in ein paar Wochen berichtenb werde. :-)

    Mit lieben Grüssen aus der Schweiz
    Barbara


    AntwortenLöschen
  10. Es ist interessant für mich andere Bücher zu entdecken. Die Struwelpeter und andere deutsche Kindebücher sind nicht so bekannt auf englisch.

    AntwortenLöschen