Samstag, 31. Mai 2014

Lese-Monat Mai 2014

 
 
Der Mai... wo ist der Monat hin? Ich hatte eine Leseflaute und hab mich auf wirkliche Wunschbücher beschränkt.

In meinen „Kurzfazits“ führe ich ja schon so eine Art „Leseliste“, hier möchte ich euch einfach meine Tops und Flops kurz zusammenfassen.

Gelesen:

  • Wie viel Leben passt in eine Tüte? von Donna Freitas
  • Der Schönere gibt nach von Susan Mallery
  • Der entschwundene Sommer von Rebecca Martin
  • Spuren der Hoffnung: O'Dwyer 1 von Nora Roberts
  • Sonntags bei Sophie von Clara Sternberg
  • Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes
  • Sternschnuppenträume von Julie Leuze
  • Der Geschmack von Sommerregen von Julie Leuze
  • Nachträglich ins Glück von Poppy J. Anderson

TOP:
alle!

FLOP: 
keins


Gelesene Bücher: 9

davon eBooks: 5
davon „richtiges“ Buch: 4

Gelesene Seiten: 3.323 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 107 Seiten

Gelesene Bücher 2014: 76
Gelesene Seiten 2014: 24.950 Seiten

Story-Pics 2014 - 21

http://www.always-sunny.de/story-pics-2014-bald-geht-es-los/#comment-25102 



oh... mal wieder ein paar Sonntage geschlampt *schäm*

Aber heute schnell noch... grad so... irgendwie war der Mai einfach zu kurz

 

zum Thema: Katzen und Kartons... das ist ein Karton für Zigarettenhülsen, aber Mini MUSSTE da rein

 Mein Wort für diesen Schnitzel-Story-Pic-Sonntag ist 


SPINNER

 


Hinter dem Story Pic verbirgt sich Folgendes:


  • 38 Blogger
  • im besten Fall 38 sonntägliche Pics mit einem Wort
  • mehrere Schreiberlinge rund um Sunny
  • 38 Storys, pro Blog eine, aus den gespendeten Wörtern - bisher geheim, sogar der Autor.
  • Wir kennen nur unsere Wörter und die der Mit-Blogger,
  • und natürlich unser Genre, denn das durften wir uns wünschen
Am Ende des Jahres spendet Sunny der Adra-Stiftung pro Wort 0,05 €.

Meine bisherigen Worte: 

Zauber(innen), Liebe, Sohle(n), sehnsüchtig, alltäglich, lästig, innig, parallel, verletzt, gemundet, Schatten, bizarr, Vorfreude, Glückspilz, gigantisch, Zuhause,

Mai 2014 - Eine Reise durchs Buchregal-Challenge

Veranstaltet von "Jackys Bücherregal"
 

http://jackys-bücherregal.de/eine-reise-durchs-buchregal-challenge-ankuendigunganmeldung/
Klick führt zum Ankündigungsbeitrag



  1. Als erstes will ich eure Meinung zum Thema “E-Book – Print” wissen. Wie steht ihr dazu ? Habt ihr einen Reader? Lasst euch einfach mal über das Thema aus 
  2. Stellt euch vor ihr habt die Möglichkeit das jemand euer Leben in ein Buch packt. Welcher Autor/in soll eure Story schreiben, oder doch lieber ihr selber ?
  3. Will ich mal wieder eine Rezension. Und zwar zu einem Buch mit einem blauen Cover. Es muss jetzt nicht komplett blau sein, aber mindestens die Hälfte 


1. eBook oder Buch? 
Diese Frage wird oft gestellt... Anfangs habe ich eBooks rigoros abgeleht, inzwischen will ich ohne meine beiden Reader nicht mehr leben. In 23 3 Tagen fliegen wir für 14 Tage in einen Sonne-Strand-Urlaub, wenn ich mir überlege, wie viele "echte" Bücher ich dafür einpacken müsste... So nehme ich ganz entspannt meine beiden Reader mit und habe ca. 1.000 Bücher dabei. Dafür bräuchte ich mit richtigen Büchern ein eigenes Flugzeug.
Allerdings... habe ich ein echtes, vielleicht noch neues Buch in der Hand, erwische ich mich dummseelig lächelnd und an den Seiten schnuppernd. Ich habe ein riesiges Bücherregal und auch ich muss mein Lieblingsbuch als "echtes" Buch im Regal haben.

2. Mein Leben? Das ist nicht interessant genug für eine Story.

3. und mal wieder eine Rezi, ein blaues Cover...

Auf dieses Buch habe ich mich so sehr gefreut und lange gehibbelt:


Sonntags bei Sophie 
von Clara Sternberg
<klick> zur Rezension


(ich gebe zu, vorne ist es nicht ganz blau, deswegen hab ich auch die Rückseite fotografiert :) also es ist definitiv überwiegend blau)



Sonntags bei Sophie von Clara Sternberg

Produktinformation

© Aufbau Taschenbuchverlag

  • Taschenbuch: 285 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (17. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746625386
  • ISBN-13: 978-3746625386


Auf dieses Buch habe ich lange gewartet und mich so sehr gefreut, als ich es endlich in den Händen hielt. Gelesen habe ich es in einem Zug!


Zum Inhalt:
Freundinnen fürs Leben
Sophie, Rosa und Melanie sind unzertrennlich. Und dann ist plötzlich ist nichts mehr, wie es war, denn Sophie erfährt, dass sie nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie hat sich entschieden: Keine Klinikaufenthalte und qualvollen Behandlungen; Sophie will die Zeit, die ihr noch bleibt, im Kreise ihrer Lieben verbringen. Ab jetzt sind die Sonntage nur noch für die drei Freundinnen reserviert: Sie nehmen Abschied und sie erinnern sich. Und immer häufiger gelingt es ihnen, Sophies Erkrankung kurz zu vergessen. Sophie steckt voller Lebensmut, denn sie hat ein großes Ziel: die Geburt von Melanies Tochter zu erleben! Auch Rosa und Melanie wollen die Hoffnung nicht aufgeben und machen sich, jede auf ihre Weise, auf die Suche nach einem Wunder, das Sophie retten kann. Ein zauberhafter Roman über die Kraft der Freundschaft und den Mut, loszulassen. (Quelle: Amazon)

Mein Leseeindruck:

Sophie, Rosa und Melanie kennen sich gut und lange, sie haben eine Zeit zusammen gewohnt. Sie haben „Godzilla“, wie Sophie ihre Krankheit nennt, schon einmal gemeinsam besiegt, dachten sie jedenfalls.
Mit wunderschönen Worten beschreibt die Autorin, wie die drei Freundinnen lernen, sich mit der Tatsache abzufinden, dass Sophie gehen muss. Lernen, dass man loslassen muss. Für Sophie ihre eigenen Gefühle und Ängste zurückstellen. Und dabei für ihr eigenes Leben endlich die Augen zu öffnen und neue Wege zu gehen. Es war zauberschön zu lesen, wie sich Rosa und Melanie entwickeln, wie sie auf ein Wunder hoffen, sich versuchen, mit dem Unvermeidlichen abzufinden und ihr eigenes Leben umkrempeln. Und immer, immer!!!, liebevoll und zugewandt auf Sophie achten. Eine einzigartig schöne Frauenfreundschaft.

Die Autorin hat es geschafft, die Protagonisten und auch die Nebenfiguren unglaublich liebevoll zu zeichnen. Die Sprache ist wunderbar, ernst und leicht, eine ausgewogene Mischung. Teilweise habe ich mit tränenden Augen lächeln müssen, sie schafft es, dieses schwere Thema nicht nur schwer aussehen zu lassen, sondern auch fröhlich und hoffnungsvoll. Man spürt ganz oft die Lebensfreude der Mädels, selbst bei Sophie. Auf jeder Seite dieses wunderbaren Buches fand ich Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Zuversicht.


Fazit:
Dieses wunderbare, traurige und zugleich leichte und fröhliche Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Es ist schwer, zugleich aber auch federleicht. Ich habe gelacht und mir sind die Tränen nur so aus den Augen gelaufen. Ich habe Sophie, Rosa und Melanie fest in mein Herz geschlossen und auch jetzt, nach einer verhältnismäßig langen Zeit, fühle ich mich den drei Freundinnen immer noch verbunden.
Absolutes Lese-MUSS und eins meiner Lesehighlights 2014. 


Montag, 12. Mai 2014

Daaaaaaaaaankeschön!!! Welttag des Buches 2014 und

Mein Fazit: es war wunderschön und ich hatte viel Spaß und großes Glück!!!




















Ich durfte Lesefreude verschenken, ich Glückliche












was ich auch gern getan habe und wie ich erfuhr, auch große Freude ausgelöst habe.


Dann hat der wunderbare HEYNE-Verlag Daggi und mich beschenkt, denn ich habe für sie gewonnen:


Liebe Daggi ♥ ich hab nicht vergessen, dass ich DEIN Buch noch hier bei mir habe, darf ich es bitte schnell lesen und dir dann schicken? Vielleicht habe ich ja Glück und bekomme dich beim Liegestuhlwichteln, dann leg ich es mit ins Päckchen. Wäre das für dich in Ordnung? 







Und dann bekam ich noch vom Suhrkamp-Verlag dieses Buch zum Verschenken:


Liebe Sunny, ich hoffe, du hattest Spaß an einem unkorrigierten Thriller, du hattest das Glück, ihn sofort zu bekommen, weil ich ihn nicht lesen wollte (konnte, brrrrrrrrr... unkorrigiert... das ist ja gar nichts für meine Augen)















Sooooooooooooooooo... und nun kommen wir zum Allerallerschönsten, meinen Gewinnen:

Bei Evelyn von Books in my world gewann ich ein absolutes Wunschbuch, ich kanns kaum erwarten, es zu lesen, Lieblingsmomente habe ich gefressen


und bei Francine von Francis Buchblog gewann ich ein Buch, dass auch schon so lange auf meiner Wunschliste stand und ich konnte es auch kaum glauben, dass ich es wirklich gewonnen habe. 



Die zauberhafte Katharina von Textverliebt hatte auch eines meiner Wunschbücher in der Verlosung, und als ich leider nicht gewonnen habe, da hat sie doch tatsächlich... also ich bin immer noch sprachlosglücklich, also, ich bekam es trotzdem. Wie lieb ist DAS denn???  

 


Bei meiner eigenen Verlosung habe ich zwei Bücher verlost und war völlig überrascht von der Resonanz. Deswegen habe ich jeweils eins draufgelegt, leider haben sich einige meiner Gewinner nicht gemeldet, so dass ich dann insgesamt 4 Bücher nach meiner Wahl verschenkt habe und eins regulär verlost, 4 mal den Hintern und 1x die Familie 
(aber das passiert erst noch, wenn meine liebe Freundin Iris Geburtstag hat, aber auch hier bitte... pssssssssssst... also, soll ja Verraschung werden... )



















Nebenbei habe ich so viele interessante Blogs kennengelernt, als bekennender Rezi-Junkie ein unermesslicher Gewinn. Auch die Blogs, bei denen ich bei der Verlosung mitgemacht habe, keinen der Blogs möchte ich inzwischen mehr missen.

Für meinen Geschmack war dieser Welttag des Buches ein wunderbarer Tag, ein toller, genialer... weltschönster... könnten wir den öfter haben???

Alle Rechte an den abgebildeten Covern liegen bei den jeweiligen Verlagen, Quelle der Landkarte: Google

Sonntag, 11. Mai 2014

Auflösung: Schnitzeljagd zum Story-Pic von Sunny

Meine Lieben, wir hatten großen Spaß, also die Schreiberlinge und ich. Es war spannend, euch bei den Lösungsversuchen zuzusehen und euch zu lesen.

Zugegeben, es war wirklich nicht einfach so ganz ohne eure gespendeten Wörter, aber so waren die Regeln

Und ich weiß auch, dass die Schreiberlinge manchmal ganz andere Gedanken zu euren Storys haben, als ihr... 


Ihr habt wie folgt getippt:

11 haben auf Sabos (Sandra) Geschichte getippt
2 von euch auf anette/ Lepicture
der Rest, der verteilt sich auf:
Jutta, Sunny, Sabrina, Danny und Bibilotta

Die Auflösung... 


*Trommelwirbel*

Dieser Ausschnitt




gehört zur Story für Sabienes

Trotz meinem Hinweis (Sabienes hat zwei erwachsene Söhne, aber das kann ja nicht jeder wissen) hat es bei mir keiner erraten, ihr habt euch alle auf Sabo gestürzt... hätte stimmen können. HÄTTE, hats aber nicht...

Ob jemand bei der Schnitzeljagd bei einer anderen Story richtig lag, das könnt ihr bei Sunny nachlesen. Und da gibts dann auch die Verkündung der Gewinner.

Es hat großen Spaß gemacht mit euch, viele Dank fürs Mitmachen

Sonntag, 4. Mai 2014

Schnitzeljagd zum Story-Pic von Sunny

Hallo :) nun seid ihr also bei mir gelandet. Und ich hab auch einen kleinen Schnitzel für euch. 

Warum läuft mir da jetzt nur das Wasser im Mund zusammen? 

Ich stelle mir grad eine Schnitzel-Jagd vor, an jeder Station gibts dann ein leckeres Schnitzel... hmmmmmmm... 

 
ok, Claudia, konzentrier dich!

 

Also, hier nun mein (leider nicht essbares) Schnitzel:



Da ich ja nur berate und nicht mitschreibe, habe ich das den Schnitzel von einem fleissigen Schreiberling zur Verfügung gestellt bekommen. Und glaubt mir, ich bin ja bei den Entstehungen der Storys irgendwie dabei, aber im Leben wäre ich niemals auf die Lösung gekommen.

Habt ihr eine Idee? dann postet sie doch direkt hier unter den Beitrag, gerne auch mit Lösungsweg :) 

Ich hab einen klitzekleinen Tip: Es wurde keine Wortspende benutzt, der Blick in die Tabellen hilft also lediglich, um das Genre vielleicht etwas einzugrenzen. Und es könnte in der Küche des teilnehmenden Blogs tatsächlich so passiert sein.


Hilft das? Ich hoffe es... es gibt nämlich auch was zu gewinnen... Ihr habt Zeit zum Raten bis zum nächsten Sonntag.

Und nun gehts weiter bei Iris, nämlich hier <KLICK>



... und ich geh mir jetzt ein Schnitzel braten.

Send me an Angel #24 by Sabienes

http://www.traumalbum.de/send-angel-10/Pünktlichst zur Engelzeit bei Sabienes !
 
Hmmmmmmm... was ich zeigen wollte ist weg... keine Ahnung, wo die Fotos sind... heuuuuuuuuuul... 





Alternativ gibts dann ein paar lesende Engel, auch hübsch, wie ich finde  
 

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch