Sonntag, 31. März 2013

das 13. Schnapp-Wort, mitten im... kalendarischen Frühling :)

Mein Schnapp-Wort für diese Woche...

Weihnachten... gibt es schon
Ostern.... *gähn*
Lichterglanz... och nöööööööö...


ein Wort fiel mir spontan ein, und nachdem ich in Sunny`s Tabelle geschaut habe und es dieses Wort noch nicht gab:


 
verrückt
 
Am Karfreitag schneite es tellergroße Flocken, hier in Berlin... und abends, als ich aus dem Fenster schaute, ob es immer noch schneit, sah ich das, gegenüber, im Fenster.

was soll man dazu noch sagen???

Fröhliche Ostern!






LG Claudia

LESEMARATHON!!! OMG :)

UpDate, es ist 22:52 Uhr und ich habe das Buch laut lachend beendet! Tatsächlich laut lachend... :D

http://www.abidibooks.de/buecher/zimtzuckerherz/
Es ist ein typische Chick-dingens, also leichte Kost und vorhersehbar, aber wirklich schön geschrieben.

Gute Nacht... ich habe heute so fertig...

gelesen / korrigiert: 34 Seiten Familie, 113 Seiten Hintern grob und 10 Seiten fein…
einfach nur gelesen:325


Was für ein genialer Tag! :)
und danke Peggy, dass ich mich heute auf unserem Blog so austoben durfte ♥



Es ist jetzt 22:09 Uhr, und es war ein spannender Tag. Mehr dazu morgen, ich bin heute wirklich PC-müde.
Aber danke Daggi ♥ es war sooooo schön! :)



Frage für 24 Uhr:
Wieviele Seiten hast Du heute gelesen?
 gelesen / korrigiert: 34 Seiten Familie, 113 Seiten Hintern grob und 10 Seiten fein…
einfach nur gelesen:325, denn auch wenn ich jetzt schon alle Fragen beantworte, das Buch lese ich noch zuende. Es ist so schön! :) Momentan, 22:09 Uhr, bin ich auf Seite 265.


Frage für 23 Uhr:
Gibt es ein Buch, was schon ewig auf Deinem SuB liegt? Warum hast Du es bisher nicht gelesen?
Ich bin dann mal weg, von Hape Kerkeling, ich habe noch nicht reingefunden oder hatte immer spannendere Bücher zu lesen :)

Frage für 22 Uhr:
Gibt es einen Autor oder eine Serie, nach der Du süchtig bist?
ja... grins... Mehrteiler von Nora Roberts, ich lese gern, wie es den Protagonisten der vorherigen Bücher geht.

Frage für 21 Uhr:

Was ist das nächste Buch, dass Du lesen möchtest, wenn Du mit dem aktuellen Buch fertig bist?
Ich möchte, wenn ich den Hintern genüßlich fertig habe, ohne Ablenkung und ebenfalls genüßlich endlich den Hundertjährigen zuende lesen :)

Update 20 Uhr:
Nenne den 1. Satz des nächsten Kapitels. 

Ich habe ein Kleid.
grins... sie muss zur Hochzeit der jüngeren Schwester, und sie mag sie nicht, und andersrum, aber so genau weiß man das noch nicht. Das Buch macht Spaß :)



Update 19 Uhr:
Wieviele Bücher, eBooks und Hörbücher liegen auf Deinem SuB?
HILFE! Vor dieser Frage habe ich mich gefürchtet! :)
ich habe keinen sortierten Stapel, sondern zwei Regalfächer... Hörbücher, Himmel... wo ist der MP3-Player? eBooks müsste übersichtlich sein, ist ja nicht so meins, aber ein paar habe ich auch :)

eBooks - 8, ich habe keinen Reader sondern nur den kostenlosen Kindle für den PC
Hörbücher - 7, überschaubar, aber bis ich die gehört habe... ich bin ja kein eingefleischter HÖRER
Bücher, jetzt wirds spannend, aber im Gegensatz zu euch Lesewütigen sicher lächerlich :) , moment... 47, mehr als ich dachte...

Lese-Update: 18.45 Uhr bin ich umgestiegen auf ein Freizeit-Buch, zum Schnell-Weglesen:
Zimtzuckerherz von Heike Abidi
Habe ich über eine Rezi auf einem Blog gefunden und finde es bisher toll. Vroni, die Protagonistin, mag ich und es ist gut geschrieben. Bin momentan (19:20 Uhr) auf Seite 55.

Update 18 Uhr:
W
arum kannst Du das Buch, das Du aktuell liest, weiterempfehlen?
Weil ich immer am Schmunzeln oder sogar Lachen bin, weil die Handlung interessant und "aus-dem-Leben-gegriffen" ist, weil die Protagonistin sehr sympathisch ist... weil man von Seite zu Seite mehr in die Welt des Hinterns gezogen wird... weil man wissen muss, wen sie am Schluss dann mitnimmt und was aus dem Hintern wird.
Nicht zu vergessen, Henkes Truppe... im Zug, in China, mit der Baronin.
Weil es ein zauberhaftes, lustiges, leicht und flüssig geschriebenes und überhaupt... tolles Buch ist. 
So! Also lest es :) Ich verrate nix mehr...

Update 17 Uhr
Wieviel habe ich gelesen/korrigiert?
 


Tja, schon wieder kurz weggenickt :)und deswegen nicht so viel, Mist, ich wollte schneller sein. 
34 Seiten Familie, 113 Seiten Hintern grob und 10 Seiten fein...

Update 16 Uhr: 
Wie heisst der Protagonist Deines aktuellen Buches und was denkst Du über ihn / sie?
Diana, und sie hat ein Problem, eigentlich mehrere... ich mag sie total gern, obwohl sie mich sicher mit ihrer Art ab und zu zur Weißglut bringen würde. Ich würde sie aber gern im wahren Leben treffen wollen. Grins... ich verstehe ihr Problem, sie hat Hintern, ich habe Bauch... 

Und zum besseren Verständnis, was ich hier so den ganzen Tag treibe, möchte und darf ich euch einen - wie ich finde auch sehr lustigen - Auszug aus dem Lektorat zeigen.



Lesefortschritt: Seite 8, aber ich musste jetzt doch endlich den Bruder füttern *g*

Update 15 Uhr:
Habt Ihr immer was zu lesen dabei?


Zählen Hörbücher dazu? :D
Dann zu 99% ja, denn seit Peggy mir ihren MP3-Player geliehen hat - Danke Süße! ♥ - hab ich den immer in der Tasche, dazu im Auto ein Hörbuch - falls ich wider Erwarten dazu komme - und seit ich den Hundertjährigen habe, schleppe ich den auch, gut verpackt, überall mit hin. Zuhause kam ich in letzter Zeit kaum zum Freizeit-Lesen.

Lesefortschritt: die übrigen 113 Seiten vom Hintern grob überarbeitet, nach RS-Fehlern, Grammatik und was direkt auffällt. Jetzt bin ich bei Seite 4 am "Feinschliff".


Jetzt wollte ich nachtragen, dass sich der Hintern, um den es geht, in der Nähe von Esterbach in Baden-Württemberg befindet (bei Freiburg), und sehe, es ist 14:00 Uhr.
Also mal schauen, was Daggi für eine Frage hat :)


Update 14 Uhr:
Auf welches Buch wartet Ihr sehnlichst? (Neuerscheinung, Buch, das zuoberst auf der Wunschliste steht…) 

Ganz ehrlich? :) auf die Fortsetzungen der Triologie von Nora Roberts... denn den Hundertjährigen, den auch ich mir sehnlichst gewünscht habe, hat mir meine Freundin Claudi aus Kaarst geschickt und zum Lesen geliehen.


Bevor ich loslege, möchte ich euch mein nächstes Manuskript, nein, es ist ja schon ein richtiges Buch, vorstellen.


Schon der Titel allein... ich musste so grinsen:

Ohne Hintern wär ich sexy

Und ja, ihr seht richtig, es ist von Sunny und entsprechend gut, wirklich gut, ich habe teilweise laut lachen müssen.

Hier auszugsweise eine Rezi von vielen, die alle aussagen: Lesel, Lachen, Lesen!

5.0 von 5 Sternen köstlich, göttlich 
Von S. Borchert
Alleine schon der Titel des Buches ist Klasse. Und selten habe ich mich nach den ersten Seiten eines Buches dermaßen gebogen vor Lachen.
Frau Hausser schreibt mit einem Humor, der mir sehr liegt. Ich mußte mich bremsen, das Buch nicht in einem durchzulesen, damit ich am nächsten Tag noch etwas zum schmunzeln habe.
Außerdem ist die Aussage: "Ich will jetzt noch ein bissi im "Hintern" lesen!" alleine schon Gold wert, denn die verdutzen Gesichter der Mitmenschen sind Klasse.
Ich hoffe, das da mehr aus dieser Richtung kommt und kann nur volle Sterne vergeben.

Sunny hat es mir anvertraut, und darüber habe ich mich so sehr gefreut und freue mich immer noch so sehr - danke, Süße, für dein Vertrauen! ♥ - weil es nach einem Selbstverlag als gedrucktes Buch nun auch als eBook erscheinen soll, was ich sehr gut finde. Ich persönlich erhoffe mir dann ein signiertes gedrucktes Exemplar, kann man eBooks überhaupt signieren???

Ich hatte schon angefangen, aber mir kamen ein ADHS-Buch, ein Märchen und eben die Familie dazwischen und Sunny hat geduldig gewartet, danke auch dafür. Aber nun... auf den Hintern mit Gebrüll.

Ich mache auf Seite 18 weiter. Es wird schnell gehen, denn Sunny hat es wunderbar vor- und überarbeitet, ich mach eigentlich nix weiter...


Update 13 Uhr:
Wo spielt Dein aktuelles Buch? Stadt, Land, Zeit …

Ich mache ja beim Hintern weiter, das muss ich erst noch einmal nachlesen. Auf jeden Fall in Deutschland und in der heutigen Zeit. Den Hintern stelle ich euch gleich noch ein bisschen vor :D


Update 12 Uhr - ein bißchen später, denn ich hab schnell noch bissi aufgeräumt:
Wo lest Ihr gerade? Gerne auch mit Foto :D  


Ich lese zu 99% auf dem Sofa, meiner Krake - sie MUSS eine Krake sein, denn hat sie mich erst mal, lässt sie mich ganz schlecht wieder los *grins*
Im Bett schlafe ich nach 2 Seiten ein oder stehe wieder auf, wenn das Buch gut ist.


Es ist 11:53 Uhr und das 1. Lektorat ist fertig. Es ist so ein schönes Gefühl, ich liebe es und kann es ab diesem Moment nicht mehr erwarten, das fertige Buch in den Händen zu halten und den wunderbaren Duft eines frischgedruckten Buches zu riechen.
Ich hatte das Glück, Claudi Feldhaus persönlich kennen zu lernen. Das macht das Lektorat aber nicht einfacher, denn ich wusste ja nun, wie sie redet, wie sie lacht, wie sie rüberkommt. Da wird man als Lektor gnädiger und lässt einige Wortschöpfungen durchgehen, denn sie kommen ja von ihr und sie passen so gut zu ihr. Gut, dass die gestrenge Verlegerin das letzte Wort hat, obwohl ich manche Wörter vermisse...

Ui, es ist gleich 12:00 Uhr, mal sehen, was Daggi für uns vorbereitet hat.


Update 11 Uhr:
Ein erstes Fazit: Wieviele Seiten hast Du heute schon gelesen?
Bei dem nächtlichen Lesemarathon schrieb eine Teilnehmerin, dass man durch das Bloggen und das Lesen bei Anderen Mitlesern ganz schön abgelenkt wird.

In meinem Fall heute genieße ich die Ablenkungen, denn so kann ich zwischendurch auch mal entspannen. Ich lese ja nicht "nur"
:)

Ich habe bisher 34 Seiten geschafft, hab aber auch eine gute Stunde verpennt.


Update 10:00 Uhr:


Welches Buch war für Euch DAS Highlight der letzten Monate? Welches Buch habt Ihr zuletzt abgebrochen?

Highlight... grins, das neue Buch, 1. Teil einer Triologie, von? na klar, Nora Roberts. Rosenzauber...
und Sarahs Schlüssel von
Tatiana de Rosnay, ein ganz besonderes Leseerlebnis...

Abgebrochen und erst einmal zur Seite gelegt: Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling. Das lese ich aber noch zu Ende.

 
Momentan lese ich zum Vergnügen den Hundertjährigen :) , also wenn ich mal zum "Freizeit-Lesen" komme. Nicht falsch verstehen, ich liebe den Hintern, die Familie und auch das zauberhafte Märchen, oder das ADHS-Buch, was ich in letzter Zeit als Manuskript lesen und lektorieren durfte. Den Hintern lernt ihr später noch kennen ;)

Lesefortschritt: Seite 188


Der Entwurf des Covers vom Buch, ich finde, es wird wunderschön, wenn auch Kleinigkeiten eventuell vor dem Druck durch den Verlag noch geändert werden könnten:



Update 9:00 Uhr... uuuuuups, es ist 9:30 Uhr, ich bin eingeschlafen :):


Von welchem Autor / welcher Autorin habt Ihr die meisten Bücher im Schrank stehen? (Wer mag, darf auch erzählen, wieviele und / oder welche das sind.)
ok, das ist einfach... *grins*
Nora Roberts... ja, genau die, die mit den Schnulzen, den Kriegs-Büchern ♥ ja, die wo sie sich immer kriegen
:)

Ich habe ziemlich alle deutschsprachigen Bücher von ihr, nicht die, die sie als
J.D. Robb, Jill March oder unter Sarah Hardesty veröffentlicht.
Zählen??? das kann dauern, Moment...

103... nur hier im Wohnzimmer, das Regal im Schlafzimmer zähle ich jetzt nicht... da stehen die Bücher in doppelter Reihe... Himmel, die Frau hat echt viel geschrieben... 

Lesefortschritt: *hust* Seite 180
 

Update 8 Uhr:

Noch eine allgemeine Frage: Bevorzugt Ihr Bücher, eBooks oder Hörbücher? 

Am liebsten habe ich ein richtiges Buch in der Hand. bei eBooks bin ich als Schnelleser immer nur am Scrollen und ausserdem denke ich immer, die sind gekürzt. Und ich möchte das vollumfängliche Lesevergnügen haben ;) 
Hörbücher, ja und nein. Ich fürchte, die sind manchmal auch gekürzt und ich habe wenig Gelegenheit, ein Buch zu hören. Im Berliner Berufsverkehr ist das der unbedingt nötigen Konzentration nicht förderlich. :) U-Bahn fahre ich nicht allzu oft und so bleiben nur die Langstrecken, und dann auch nur, wenn ich alleine fahre...

Ich bevorzuge eindeutig das altmodische gedruckte Buch.



Lesefortschritt: Seite 180


Update 7 Uhr:
Frage 3
Allgemeine Frage: Lest Ihr manchmal mehrere Bücher parallel? Aus dem gleichen Genre? Oder könnt ihr Euch nur auf ein Buch konzentrieren?

Sehr selten, wenn mich ein Buch fesselt, dann lese ich es in einem Rutsch. Komme ich nicht rein, ins Buch, oder es gefällt mir nicht, dann lege ich es entweder zur Seite und lese ein anderes. Oder ich lege es ganz weg. Ich zwinge mich nicht, ein Buch zu ende zu lesen, wenn es mir nicht gefällt. ;) 
Ich höre aber neben dem Lese-Buch :) manchmal Hörbuch. Also unterwegs in der Bahn oder im Auto :)

ach, den Lesefortschritt habe ich vergessen... Ich bin inzwischen auf Seite 169, aber ich lasse mich auch viel zu viel ablenken und schaue nach meinen Mitlesern  :)


Update 6 Uhr:
Hier kommt die zweite Frage:
Mit welchem Buchstaben beginnt Dein aktueller Buchtitel? Welche Bücher, deren Titel mit dem gleichen Buchstaben beginnt, würde ich in Deinem Bücherregal finden?

Ohne Artikel: F
und eine kleine Auswahl meiner F-Bücher:

Für immer vielleicht, Cecilia Ahern
Frühstück im Bett, Susan Elizabeth Phillips
Feuerspringer, Nicholas Evans (noch auf dem SuB)



Daggis erste Frage:
Mit welchem Buch wirst Du in den Lesemarathon starten?


Die Familie, die Liebe und andere Sorgen - von Claudi Feldhaus

  • Gesellschaftsroman
  • Mit ihren gerade 25 Jahren hat Adele schon herbe Schicksalsschläge einstecken müssen: früh verstarben beide Elternteile, seit Jahren herrscht Streit mit ihrem Bruder, ihr Traum eine erfolgreiche Autorin zu werden, erfüllt sich einfach nicht.
    Deswegen ist sie dankbar, fernab von Verpflichtungen und ehelichen Hafen ein Dasein in Unabhängigkeit zu führen. Viel Sex, noch mehr Spaß und eine hervorragende Gesundheit machen ihre kleine Harmonie perfekt.
    Doch jäh wird sie aus diesem überschaulichen Lebenswandel gerissen, als auch ihr Bruder und dessen Familie bei einem Unfall getötet werden, und sie die einzige Angehörige ihres neunjährigen Neffens Basti ist.

Das Buch wird im Mai 2013 im Verlagshaus el Gato erscheinen.
Mist, ich hatte das Cover-Bild schon, ich versuche es nachher noch einmal zu bekommen und reiche es nach.

Ich starte: Kapitel 13, Seite 162




5:03 Uhr... los gehts... :)

Guten Morgen... ;)

 


 ************************************************************************

was hab ich mir da angetan? 



Nach einem abendlichen Lesemarathon, an dem Daggi teilgenommen und darüber berichtet hatte, habe ich in meinem jugendlichen Wahnsinn *hust* kommentiert, dass ich ja eher der "frühe Vogel" wäre...


und? naklar... es gibt einen frühmorgendlichen Lesemarathon, juchuuuuuuuuuuuuuuu :)
Aus der Sache kam ich natürlich nicht mehr raus... wollte ich aber auch nicht.

Was gibt es denn Schöneres, als zum Lesen gezwungen zu sein/werden? Ohne schlechtes Gewissen auf dem Sofa zu sitzen? Küche??? was ist das? Bad müsste auch mal wieder geputzt werden... egal, ich hab Blogparade, heute nicht... Fenster putzen, och nöööööööööööö, Lesemarathon... am Ende verpasse ich noch was :)

Ok... es ist Sonntag, abends... morgen solls losgehen. Mein Bruder ging grad mit den Worten ins Bett: "vergiss nicht, dir den Wecker zustellen!"



Check: Lektüre überlegt?
ja, ich habe zwei zauberhafte Lektorate fertigzustellen. Die Autoren hibbeln und in einem Fall auch der Verlag :)


Check: soweit alles für morgen früh vorbereitet?

ja, Kaffeemaschine hat Wasser, Bohnen, Trester ist leer...

Check: Wecker??? (gaaaaaaaaaaaaaanz wichtig!!)

erledigt:)






es kann also losgehen, ich halte euch auf dem Laufenden und werde hier berichten. Denn Twitter verstehe ich nicht, und jedes Mal einen extra Beitrag bei Daggi... ich denke, dass wird zu unübersichtlich
:)

Gute Nacht, bis morgen früh, zum Lesemarathon... :)

Samstag, 30. März 2013

Sandra und Sandra suchen...


♫♫♫ Wenn ich einmal groß bin… lalalalalalalaaaaaa ♫♫♫

Jetzt hab ich das Lied in den Ohren… 

Sandra und Sandra suchen also wieder, da muss ich doch antworten!  

Die Frage lautet: Was wolltet ihr als Kind werden, und was ist aus diesen Träumen geworden?

Im Osten groß geworden mit der Quote: 2 Schüler der Klasse Abitur, 2 Schüler Berufsausbildung mit begleitendem Abitur… (schließlich waren wir ja ein Arbeiter- und Bauernstaat, wer braucht denn da Intellektuelle?)
Oder der Möglichkeit, in der 8. Klasse von 10 auf eine Sprachschule zu wechseln…

Ich erinnere mich, dass ich gerne auf die Sprachschule gegangen wäre, hier wurde als 3 Sprache Tschechisch (französisch war mir zu schwer
:) ) angeboten, aber das war mir egal. Leider hatte ich dann in Staatsbürgerkunde in dem Jahr eine 3 (Schulnoten gab es bei uns von 1 bis 5), und war somit nicht delegierenswert. Heute ärgere ich mich darüber, denn ich hätte gern „in Sprachen gemacht“.

Fürs Abi waren meine Noten eh zu schlecht… ich war faul. Auch darüber ärgere ich mich ebenfalls, hätte ich doch damals schon das Wissen von heute um die Notwendigkeit von guten Noten gehabt… grins…

So, als es dann um die Ausbildung ging, gab es Listen, in denen stand, welcher Betrieb wie viele Lehrstellen anbot. Mein Vater, ein sehr schlauer Mann, redete mir gleich Frisör und solche Sachen aus: „Kind, du wirst mal alt, und dann kannst du keine 10 Stunden mehr stehen“. Gleiches galt für den Verkäuferberuf. Künstlerisch begabt bin ich nicht, dass ich Kreativlegastheniker bin, hat sich auch schon rumgesprochen, oder?

Jedenfalls blieb dann der Bürojob, den man auch im Alter, sitzend, gut erledigen konnte. Und die KWV, der damalige staatliche Wohnungsverwalter, bot gleich 9 Ausbildungsplätze an. Daran erinnere ich mich noch ganz genau. Also habe ich mich beworben, mein Vater wollte es so.

Durch die Wende und meine Tochter, den Zwischenaufenthalt in Bayern und andere persönliche Umstände… nach einer Umschulung zur Rechtsanwaltsfachangestellten in Bayern und/oder meiner Rückkehr nach Berlin war ich mal Chefsekretärin, Rechtsanwaltsfachangestellte, Retourenbearbeiterin, immer mal wieder Hausverwalter und auch mal Immobilienmakler. Aber ich war immer im Büro und hatte tagsüber mit Menschen zu tun, mein Vater hatte damals recht, das liegt mir auch.

Heute arbeite ich wieder in meinem eigentlichen Beruf, in einer Hausverwaltung, und ehrlich, ich würde nie wieder etwas anderes machen wollen. Mein Vater hat das damals sehr gut für mich entschieden. Einen einzigen Nachteil hat dieses „tagsüber-mit-Menschen-zu-tun-haben“… ich bin privat und zuhause ein Telefonier-Muffel.

Aber wenn ich dann mal groß bin… dann möchte ich von Beruf „Tochter“ sein, die Welt erkunden, Zeit zum Lesen und das Treffen mit Menschen haben… und natürlich fahre ich mal Porsche, wenn ich groß bin…


Und jetzt gehe ich mal bei Sabo schauen, was ihr so werden wolltet.

Donnerstag, 28. März 2013

Positiv gedacht #5 - Claudia

März 2013

http://www.trampelpfade.com/positiv-gedacht/

Aktion von Mella für unsere positiven Gedanken am Freitag:

Da ich es nicht jede Woche schaffe, bzw. nicht diszipliniert genug bin , fasse ich den März wieder zusammen.

Ein eigentlich schöner Monat, abgesehen vom Wetter und einer besonders unschönen persönlichen zwischenmenschlichen Geschichte…
aber wir sind ja bei POSITIV gedacht

gefreut: ganz oft über kleine Dinge, die der Postbote brachte oder die ich bei einem persönlichen Treffen bekam

gelacht: so sehr… als ich Sunnys Lesezeichen ausgepackt habe, ein Eselsohr… ich grinse schon wieder… denn sie hat auch eins, ein Eselsohr, von Peggy…  die Geschichte dazu ist aber… zuhause! Und „von zuhause“ erzählt man nichts… sorry…

pruuuuuuuuuuuuuuuuuuuust…
 

geschafft: Renovierung abgeschlossen, ich bin so was von froh und es ist soooo schön geworden. Die Sachen, die seit Anfang März hier überall rumstanden, in die Kiste zu räumen und diese zum In-den-Keller-räumen bereit zu stellen… so ein guuuuutes Gefühl!

gefunden: Für mich... Wohlbefinden, Ruhe, Freude… hat sicher auch viel mit meinem neuen renovierten Zuhause zu tun, das nagte schon seit sehr langer Zeit an mir…

geholfen: ich hoffe es… zwei lieben Freundinnen mit persönlichen Problemen, indem wir gemeinsam versucht haben, Lösungswege zu finden.
Ihr Vertrauen war hierbei eines meiner schönsten März-Geschenke ♥

gegönnt: also mir nichts! *schwör* das zusätzliche Bücherregal war natürlich nur, damit jeder Katerbube einen eigenen Platz hat… und die Bücher, die neuen… na, in das Regal muss doch was, damit es fest steht und nicht umfallen kann… sonnenklar, oder? *grins*

geplant: Ein super ruhiges, büchervolles Osterwochenende… geplant!!! Naja… nun hab ich mein Fressmonsterchen Bruder doch bei mir, Zusatzschichten… aber ich werde trotzdem soviel lesen, wie nur geht.

gelobt: Ich verteile gern und viel Lob. Das ist mir wichtig! Und nicht schwer, denn ich habe so tolle Menschen um mich herum und sie überraschen mich immer wieder.

gekriegt - neu: ♥ sooooooooooo schöne Freundinnen- und Schwesternsachen
gelernt: dass man akzeptieren muss, wenn man missverstanden wird und sich das Gegenüber nicht gesprächsbereit zeigt... und sich Menschen auch von einem entfernen.
Und jetzt muss ich euch noch ein wenig mit den wunderbaren, zauberhaften und mir wichtigen Dingen, die meinen März sooooooooooo schön gemacht haben, nerven... *gg*

Die Reihenfolge ist zufällig... ♥ jedes hat für mich einen ganz besonderen Wert und ich danke euch so sehr!
das zauberhafte Sunny-Osterpäckchen, für das sie sich wirklich leibevolle Gedanken gemacht hat und sie ist die Einzige, die es geschafft hat, dass die Päckchen zeitgleich bei uns dreien ankamen... :)


Das ominöse Lesezeichen... und ich lach schon wieder ♥


Peggy ♥ Du bist so wundervoll, wie konnte ich nur ohne dich. *pippiindenaugenhab*


Daaaaaaaaaaaanke, ich weiß, wie es gemeint war... und leider sieht man das Edelweiß am Band nicht... ♥ ich danke dir!!!


Marion... sie ist auch so... so zugewandt, sie hört und liest genau mit und macht sich Gedanken... dieses Buch hat sie mir persönlich übergeben und geliehen, es war ein sehr sehr schöner Nachmittag am Ostbahnhof... grins... und das "Mädelchen", das werden wir wohl beide nicht vergessen... Danke, Marion! ♥


Peggy... wieder du, du Süße... diese zauberhafte Jahreszeitenkarte hat einen Ehrenplatz in meinem neuen Bücherregal! ♥


ÜBERRASCHUNG!!! grins... Peggy, dieses zauberhaft Verrückte... sie meinte, ich bräuchte eine Aufmunterung. Und sie hatte sooooooooooo recht und es hat so sehr gut getan! Danke, du Süße! ♥


meine Freundin Claudi... hat mir auch zugehört... und weil ich es so gerne lesen wollte, ihr Buch geliehen. Danke, das war eine Freude, als es im Briefkasten war... und ich lese es mit großer Freude! ♥


Sabo... ♥ Du Maus, Puschelsocken für meine ewig kalten Füße. Das war sooooooooooo eine riesige und wunderschöne, liebevolle Überraschung! Ich danke dir!


die Katerbuben auf dem extra für sie angeschafften Regalen... grins... ich liebe dieses Bild... und den Bücher-Platz!!!


Dieses Buch war eine Herzenssache... ♥ ich hatte es verschenkt, bewusst und gerne, aber ich musste es wiederhaben! Und habe es mir gegönnt und ich freu mich, dass es wieder bei mir ist!