Sonntag, 24. Februar 2013

Positiv gedacht

Februar 2013

http://www.trampelpfade.com/positiv-gedacht/

Aktion von Mella für unsere positiven Gedanken am Freitag:

gefreut: Über dem MP3-Player von Peggy, der mir die reale Chance gibt, an der A-Z Challenge doch noch mitmachen zu können (Peggy, ich danke Dir und GöGa soooooo sehr!!! ♥
das war von Anfang Februar, aber ich lasse es stehen, denn ich freue mich auch heute noch darüber :)

gelacht:  mit den Vierlingen, es ist soooo schön mit euch!

geschafft: ICH eigentlich nicht, aber Peggy`s liebenswerter toller GöGa hat es geschafft, mir DAU (D ümmster A nzunehmender U ser) ein Hörbuch auf den neuen MP3 zu spielen... Das war vielleicht komisch, als meine Maus so ohne mich über den Bildschirm gewuselt ist :) 
grins... auch das lasse ich stehen, denn ich muss immernoch schmunzeln, wenn ich daran denke :)

gefunden: viel zu wenig Zeit für die tollen Sachen, die in meinem Leben grad so passieren :(
leider hat sich auch das nicht geändert *schnief*

geholfen:  bei einem Online-Voting

gegönnt: einen Maler, endlich... mein Wohnzimmer hat es aber auch nötig! und eine neue Wohnwand noch dazu :)

geplant: mich endlich besser zu organisieren, ich hab den Geburtstag einer lieben Freundin vergessen... verdammich! 

gelobt: meinen Bruder 

gekriegt - neu: von Sunny ein wunderbares Hörbuch: "Er ist wieder da" von Timur Vermes, und ich hab schon soooo gelacht :) danke ♥

Schnappwort 8

und wieder ist es Sonntag... und Sunnys Geschichte noch ohne Namen geht weiter. Es bleibt spannend :)



Mein Beitrag diese Woche:






Dekoration

Es hätte auch Chinese, Ente oder kross sein können. Diese tolle Dekoration hatte nämlich neulich mein Essen beim Chinesen. Lecker war`s!

Wünsche euch einen schönen Sonntag.
Claudia

Samstag, 23. Februar 2013

Sandra & Sandra suchen


Meine lieben Seelenverwandten verleihen im Rahmen ihrer Blogparade dieses mal Oskar`s für die besten, interessantesten, schönsten und überhaupt :) Blogs.


Ich bin ja neu... :) und schon oskargekrönt *freu*
und ich habe ein Problem: mir fehlt die Zeit, da ich seit  Weihnachten überhaupt wirklich von euch und euren tollen Blogs weiß, und die tägliche Zeit, mich überall durchzulesen.

Aus diesem Grund kann ich an einzelne Blogs mit gutem Gewissen (noch) keinen Oskar verleihen.

Jeden Tag, wenn ich Zeit habe (oder eigentlich auch nicht :) ) und mich auf den Blogs "ver-lese" finde ich immer wieder neue und wunderbare Sachen! Ich bin so begeistert, mit welcher Leidenschaft und Liebe ihr die Blogs pflegt und mit so interessanten, amüsanten, lehrreichen und überhaupt :) Themen füllt.

Also habe ich mich entschieden, meinen Oskar heute wie folgt zu verteilen:

TROMMELWIRBEL

Der Oskar goes to

euch alle ♥

Sollte dieses Thema am Ende des Jahres noch einmal aufkommen, ich verspreche, dann bin ich besser informiert :)

Euch tollen Bloggern ein herzliches Dankeschön für die vielen schönen Stunden, die ich mit euch schon hatte, und natürlich ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Claudia

Mittwoch, 20. Februar 2013

MAHLZEIT, Sabienes Blogparade

Das Thema reizt mich sehr, gerade weil es zum Beginn der Blogparade um das

FRÜHSTÜCK


geht, meine Lieblingsmahlzeit! :)


Auf Sabienes Blog könnt ihr nachlesen, worum es geht.



Ich liebe Frühstück, es ist - wie bereits erwähnt - meine Lieblingsmahlzeit! Am allerliebsten Brunch :) und für ein Schnitzel oder Pellkartoffeln mit Quark kann man mich sogar wecken.

Und ich liebe es, nicht alleine zu frühstücken. Der ideale Frühstückstisch, wie neulich bei Freunden.



Frühstücksspeck und Rührei wurden grad noch gebrutzelt, es war sooooo lecker! :)
 

Ich bin also definitiv ein Gerne-Frühstücker und lasse dafür lieber das Mittag weg, aber dazu kommen wir ja vielleicht noch, oder?


Gewinnen kann man bei Sabienes Blogparade übrigens auch etwas, nämlich Dank folgender Sponsoren Folgendes:

  • Die Fa. Mind Cookies verschenkt eine Premium Mix Packung mit 12 leckere Effekt-Cookies.
  • Regiondo, der Spezialist für Ausflüge und Freizeit spendiert 10 Gutscheine à 25,00 Euro
  • Das Porta Gute Gutscheine verschenkt einen Amazongutschein von sage und schreibe 50,00 Euro!
  • Von Sparlingo gibt es einen Einkaufsgutschein im Wert von 25,00 Euro
  • Der Häfft-Verlag spendiert wunderschöne Notizbücher aus seinem Sortiment
  • Und Sabiene legt noch 2x das Buch Mondyoga mit dazu

Liebe Grüße, auch an die Nicht-Frühstücker... ihr wisst nicht was ihr verpasst! ;)
Claudia

Postkartenparade - die Eröffnung

Postkartenparade… kann man es so nennen?

Wer bekommt nicht gerne Post? Ich meine jetzt nicht die Werbung, die unsere Briefkästen permanent verstopft. Oder diese fiesen bösen Rechnungen, die andauernd ins Haus flattern. Oder die netten Angebote der Umzugsunternehmen, des freundlichen chinesischen Lieferservices um die Ecke oder die der fairen und unaufdringlichen Autoankäufer…

Nein, ich meine die Post, die handgeschriebene, die, bei der man sich freut und „Mäuseparty“ im Bauch hat deswegen. Die, die dringend ins Artenschutzprogramm aufgenommen werden muss, weil sie wegen E-Mail, Fax, Twitter, Facebook und dergleichen vom Aussterben bedroht ist!

Ich liebe Postkarten. Ich liebe es, sie zu bekommen, aber ich schreibe sie auch gerne. Seit 2012 bin ich begeisterter Postcrosser. Beim Postcrossing verschickt man Postkarten in alle Welt und bekommt sie aus aller Welt.

Postkarten sind aber für mich auch eine wunderbare Möglichkeit, meinen Liebsten in nah und fern einen lieben persönlichen Gruß, ein Lächeln oder eine fröhliche Botschaft zu übermitteln.


Eröffnen möchte ich meine Postkartensammlung mit der weltschönsten Überraschungskarte meiner Mitbloggerin und Freundin Peggy, die mich letzte Woche erreichte. Eine 3D-Karte, so zuckersüß!!!



Sie ist so wunderschön, weil sie genau zeigt, was wir sind. Hatte ich erwähnt, dass ich das Internet liebe? Denn hier haben wir uns gefunden… und nun bloggen wir zusammen… also ich schreibe und Peggy räumt hinter mir auf. Die Tolle. ♥ Irgendwann lerne ich es (vielleicht) auch noch :)

Aber wir waren ja hier bei den Postkarten. Ich mache es einfach mal Peggy nach und zeige euch hier von Zeit zu Zeit Postkarten, die ich erhalte und die mir besondere Freude gemacht haben, oder welche, die ich verschicke – mit der dazugehörigen Geschichte.


Liebe Grüße
Claudia

Sonntag, 17. Februar 2013

Schnapp-Wort, schon das 7.

Jeder Samstag hat seit Januar 2013 ein neues Highlight:

Sunny`s Schnapp-Wort


Ich bin immer wieder auf`s Neue begeistert, was sie daraus zaubert ♥ und dann auch noch für den guten Zweck. Für jedes Wort spendet Sunny an die Stiftung Kinderwürde.

Das Ergebnis der gespendeten Worte der letzten Woche könnt ihr hier lesen.
Ich kann mich kaum entscheiden, welche Variante ich mehr mag, die satirische oder die kriminalistische :)

Mein Wort für dich, Sunny, präsentieren dir meine Lieblinge, meine heißgeliebten Jungs :)


Es könnte "Kater" sein, "Sofa", "Kissen", "Siesta", "faul", "Decke"... oder "Liebe", denn ich liebe sie wirklich abgöttisch!

Nein, es ist

FEUERZEUG :)

und ich denke, das Wort lässt sich gut einbauen.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Claudia

Sonntag, 10. Februar 2013

Schnappwort - das 6.


Auch diese Woche, trotz Krankheit, hat die zauberhafte Sunny wieder eine Geschichte für uns gezaubert :)

Zu lesen ist sie hier.



Da ich lieben Besuch habe, fällt mein Beitrag zu Sunnys neuer Geschichte heute etwas kürzer aus.

Hier ist mein Beitrag:

Eingangsstempel

Substantiv, maskulin - Stempel, der das Eingangsdatum zeigt


Einen Post-Eingansstempel gab der Duden leider nicht her :)

Sunny, ich umärmel dich ganz fest, gute Besserung
und allen einen schönen Sonntag! ♥
Liebe Grüße
Claudia

Montag, 4. Februar 2013

Die Buch-Box von Chaosweib zu Besuch in Berlin - bei Claudia

Ich weiß nicht mehr, wie ich auf die Aktion von Chaosweib aufmerksam wurde, aber sie hat mich sofort interessiert, 

die Buchbox.


Gemäß den Regeln, die hier nachzulesen sind, hat man die Möglichkeit, für kleines Geld (6,90€ versicherter Paketversand) Bücher zu tauschen, eigentlich – und ich sage ganz bewusst EIGENTLICH – hat man die Auswahl aus 15 Büchern. Warum ich die nicht hatte, dazu später.
 
Dabei ist auch das Eintragbuch, welches man an einer selbst gewählten Stelle fotografieren soll und sein Lieblingsbuch eintragen möchte. 

Überschaubare Regeln, fair und leicht zu verstehen.
Ein kleiner Auszug:
Der nimmt sich jetzt mindestens 1 Buch raus, das ihm gefällt und gibt dafür eins von seinen Büchern rein. Man darf so viele Bücher tauschen wie man möchte, man muss nur genau so viele auch wieder reinlegen. Es müssen am Ende immer 15 Bücher in der Buchbox sein und das Eintragbuch.
 
Und dann ist sie endlich da, die sehnsüchtig erwartete Bücher-Box! Sie kam am Freitag, 1.2.2013, im Büro an. Meine Vorfreude war groß, aber gleich beim Anblick des Paketes war ich doch sehr erschrocken und hatte Bedenken, dass die Bücher heil geblieben sind.
 

 


Bücher sind für mich etwas Wunderbares, Wertvolles… ich behandle sie gut und achte auf sie, ich lege ein Buch z.B. niemals „aufs Gesicht“ und benutze Lesezeichen. Auch Fettflecken o. ä. findet man in keinem meiner Bücher, egal wie oft ich sie gelesen habe.
Jedenfalls bekommen die Bücher, die auf die Weiterreise gehen, ein neues und stabiles Zuhause und mein Mini hat sich über eine neue „Höhle“ gefreut.


Enttäuscht war ich, als ich das Paket öffnete. Gut, es waren Bücher drin, 3 lose hineingeworfene Teebeutel und ein buntes Sammelsurium an Lesezeichen. Aber alles war sehr lieblos in einen schon kaputten Karton eingepackt. Auch der gewünschte Eintrag im begleitenden Eintragbuch… naja…

Als ich die Box dann am Montag endlich zu mir nach Hause holen und auspacken konnte, musste ich feststellen, dass nur 14 Bücher enthalten waren.

Folgende Bücher waren in Box:

Dracula; Bram Stoker

Interview mit einem Vampir; Anne Rice

In deiner Hand; Hülya Özkan

Moderholz; Berndt Schulz

Fackelzüge; SigurbJörg Thrastardóttir

Das Pharao-Komplott; Philipp Vandenberg

Jenseits des Bösen; Clive Barker

Stunden zwischen Leben und Tod – und zwei weitere Romane; Janine Haller

Der verflixte Morgen danach – und zwei weitere Romane; Jill Brady

Asche zu Asche; Elizabeth George

Strahler – Die ersten 13 Geschichten; Frank Dopheide


+ die, die ich entnommen habe:
Laugenweckle zum Frühstück; Elisabeth Kabatek

Brauchen Sie eine Tragetasche; Sybille Weischenberg

Fremd Küssen; Steffi von Wolff


Von mir rein gelegt:

Traummann über Bord; Sarah Mason

Kein Anschluss unter dieser Nummer; Lucy Hepburn

Die Hexe von Paris; Judith Merkle Riley

Für immer der Deine; Nicholas Sparks


Ich habe, obwohl ich nur 3 Bücher entnommen habe, 4 hineingelegt, damit es wieder 15 Bücher werden.

Mit dem Begleitbuch


habe ich mich schwer getan. Lieblingsbuch… ich habe kein ausgesprochenes Lieblingsbuch. „PS… ich liebe dich“ von Cecile Ahern hatte Emily schon eingetragen… Also habe ich mich für „Grüne Tomaten“ entschieden, weil es einem „Lieblingsbuch“ nach meiner Definition am nächsten kommt. Lieblingsbücher sind für mich Bücher, die ich niemals hergeben könnte und immer wieder lese, als wenn ich sie gerade erst bekommen hätte. Und davon habe ich mehrere Regale voll :)

Vielen Dank, liebe Jutta, dass du diese Aktion ins Leben gerufen hast. Vielen lieben Dank für deine Arbeit im Hintergrund und deine Mühe. 
 
Ich wünsche mir, dass die Bücher-Box allen Teilnehmern Freude bereitet, von diesen gewertschätzt und nicht nur als schnöde Gelegenheit gesehen wird, günstig an Bücher zu kommen. Sie geht von mir mit lieben Grüßen im Laufe dieser Woche wieder auf den Weg. 

Claudia

Sonntag, 3. Februar 2013

Sandra & Sandra suchen, Teil 3


Die Fragestellung von SaboSandra lautete: Was ist Winter für Euch?

Bei Peggy geklaut: Eins der notwendigen Übel zwischen Sommer und Frühling.
Ja, auch den Herbst mag ich nicht besonders :)

Mögt ihr die Jahreszeit und wenn ja, warum eigentlich?
Eigentlich nicht, aber... wie das so mit den indirekten Verneinungen ist, er hat gute und schlechte Seiten.

Ich mag ihn, weil man mit gutem Gewissen und einem guten Buch auf dem Sofa sitzen darf, ohne dass man ständig denkt: 'das Wetter ist so schön, du müsstest eigentlich raus'.

Ich mag ihn nicht, weil man tausend Schichten Klamotten übereinander anziehen muss und sich wie eine Presswurscht fühlt. Ich mag ihn nicht, weil es morgens beim Aus-dem-Haus-gehen dunkel ist und wenn man heim kommt auch schon wieder. Ich mag ihn nicht, weil allein schon bei der Wettervorhersage: 'Es KÖNNTE Schnee geben' hier in Berlin unter den Autofahrern gaspedal-lähmende Panik ausbricht.

Macht ihr Wintersport?
Bin ich verückt? Ich mache im Sommer keinen Sport, wieso sollte ich es dann ausgerechnet im Winter tun? :)

Könnt ihr aber vielleicht dem Winter auch so gar nichts abgewinnen?
Warum dann nicht?

Doch, die Lesezeiten ohne schlechtes Gewissen. Das Nachhause-Kommen in die warme Wohnung. Der Blick von innen aus dem Fenster nach draußen, wenn`s schneit (vorausgesetzt ich muss nicht raus :) )

Das Kerzenlicht und den Weihnachtsduft. Den Geruch des Feuerwerks an Silvester.

Am allerliebsten habe ich aber die Zeit, wenn es dann morgens nicht mehr so dunkel ist und abends noch hell - also wenn der Frühling schon zaghaft um die Ecke guckt. Gestern bei meinen Eltern im Garten guckten schon kleine vorwitzige Schneeglöckchen aus dem Beet... das ist das Schönste am Winter, wenn er sich endlich verpieselt! :)

Liebe Grüße und einen zauberhaft schönen Frühling euch allen ♥
Claudia