Sonntag, 27. Januar 2013

Schnapp-Wort, das 4.

Was ist sie doch spannend, die Story – noch ohne Namen“.
Und was ich besonders toll finde: Sunny stiftet für jeden veröffentlichten Schnappschuss in dieser Aktion (Pro Blog und Woche 1 Bild mit Wort) am Ende des Jahres 5 Cent an die Stiftung Kinderwürde. Ein Grund mehr für mich, mitzumachen. 
Die Regeln, und wie es begann, könnt ihr hier nachlesen und die Worte für Woche 4 hier.

Hier nun mein Schnapp-Wort für diese Woche:

Schnurrbart


Bei diesem zauberhaften Wesen handelt es sich um meine Mit-Tochter Lani. Ich liebe sie, sie ist so herrlich verrückt! ♥

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag.
Liebe Grüße
Claudia

Meine Stadt in Bildern


Daggi startet auch 2013 eine Bloggerparade mit dem Thema (M)eine Stadt in Bildern. 


Die genauen Regeln könnt ihr hier nachlesen.

Diesen Text habe ich direkt von Daggi übernommen:
Das Thema im Januar lautet “Verwaltungsgebäude”, das kann ein Rathaus oder ein Landratsamt sein, eine Gemeindeverwaltung oder das Verwaltungsgebäude einer Produktionsfirma, auch ein besonderes Standesamt wäre möglich. Ihr seht schon, ich möchte, dass das Thema weit ausgelegt werden kann, damit möglichst viele etwas beitragen können. Ihr könnt ein Bild aus Eurer eigenen Stadt nehmen und / oder einer Stadt Eurer Wahl. Es wäre schön, wenn Ihr auch noch ein paar Zeilen zum Foto schreiben würdet.



Als ich davon das erste Mal gelesen habe, ist mir ein Gedanke sofort gekommen: 

Berlin = Verwaltungsstadt... und es gibt hier sooooooo unendlich viele Verwaltungsgebäude, so unterschiedlicher Art. Seelenlos, hässlich, grau... aber auch wunderschön, inspirierend und voller Geschichte!

Zwei davon möchte ich euch heute vorstellen. Eines, an dem ich auf meinem früheren Weg zu meinem (verhassten) Arbeitsplatz vorbei gefahren bin, und eines, welches ich mit frühen schönen Kindheitserlebnissen verbinde. Wir haben in der Nähe gewohnt und meine Mutter arbeitete auch eine Zeitlang in der Nähe, die Feste in Köpenick, einem Berliner Stadtteil im ehemaligen südlichen Ostteil Berlins, sind legendär!

Zuerst das in meinen Augen seelenlose: das Bürohochhaus der Deutschen Rentenversicherung am Hohenzollerndamm.




Da ich finde, dass dieses Bild für sich spricht, möchte ich gar nicht mehr viel dazu sagen. Es wurde in den Jahren der schrecklichen Architektur, 1973-1977, erbaut. Aus dieser Zeit stammen so viele der hässlichen Bauten, die Berlin verschandeln! In meinen Augen.



Mein lieber Bruder hat vogelwild parkend
tapfer auf mich gewartet :)

 

Aber jetzt zu einem der schönsten Verwaltungsgebäude Berlin`s, mit Geschichte, Charme und Flair, dem Rathaus Köpenick:

 

Zwischen 1901 und 1904 unter Leitung von Hugo Kinzer an derselben Stelle wie sein Vorgänger aus dem 17. Jahrhundert entstanden. Der Bau hat stolze 632.000 Reichsmark gekostet. Geplant waren ursprünglich 350.000 Reichsmark. Das Rathaus, wurde gebaut im Stil der damals modernen märkischen Backsteingotik, mit einem 54 m hohen Turm, im Dreieck Rosen- Böttgerstraße und der Straße Alt-Köpenick. 1926/1927 wurde es durch einen kurzen Trakt an der Böttcherstraße und 1936/1939 durch einen Anbau in Richtung Schloßplatz erweitert. Besonders hervorzuheben sind das schöne Treppenhaus und der repräsentative Wappensaal, die schmiedeeisernen Jugendstil-Fenstergitter im Kellergeschoß sowie Glasmalereien mit Motiven aus der Geschichte Köpenicks. Das Rathaus zählt heute zu den schönsten Berlins. Hier leistete sich einst der Hauptmann von Köpenick sein Husarenstückchen. 

Friedrich Wilhelm Voigt war ein aus Ostpreußen stammender Schuhmacher. Bekannt wurde er als der Hauptmann von Köpenick durch seinen spektakulären Überfall auf das Rathaus der Stadt Cöpenick[1] bei Berlin, in das er am 16. Oktober 1906 als Hauptmann verkleidet mit einem Trupp gutgläubiger Soldaten eindrang, den Bürgermeister verhaftete und die Stadtkasse raubte.
Dieses Ereignis, das auf großes öffentliches Interesse stieß und als die Köpenickiade sprichwörtlich in die deutsche Sprache einging, wurde häufig künstlerisch verarbeitet. 

(Quelle: Wikipedia)




Ganz lieben Dank meinem Bruder, der die Bilder vom Rathaus Köpenick allein und die anderen mit mir gemeinsam gemacht hat!

Liebe Grüße und viel Spaß beim Stöbern.
Claudia 

Freitag, 25. Januar 2013

Positiv gedacht - Claudia

Was für eine Woche - sie war so toll. 


Danke Mella, dass Du mir die Gelegenheit gibst, mich zu erinnern und mich noch einmal zu freuen.
Ich kann es jedem empfehlen und die Vorlage findet ihr hier bei Mella.

Meine Woche war und ist einfach nur wunderschön, aber seht und lest selbst:


gefreut :        über so viel liebe und schöne Post
gelacht:         über meine Jungs beim Versuch, sich beide in ein viel zu kleines Paket zu quetschen


geschafft:     sehr viel Arbeit im Büro 
gefunden :    endlich!!! meine 3 von mir bei der Geburt getrennten Zwillingsherzensschwestern: Peggy, Sabo und Sunny…
geholfen :     meiner Kollegin
gegönnt:       heute neue wunderschöne falsche Fingernägel
geplant :       tolle neue Projekte, habe klasse Manuskripte zum Redigieren bekommen
gelobt:          meinen Bruder, für seine schönen Foto`s vom Rathaus Köpenick
gekriegt:       ein wunderbares, liebevolles Freundinnenpaket, u.a. mit dem weltschönsten Lesezeichen „Schnurpfel“
 
 (also Lob, Kompliment, Geschenk, Aufmerksamkeit)

Ich freue mich auf die nächste Woche ♥

Liebe Grüße
Claudia

Es geht mir gut - das Leben ist schön!

Mir geht es gut! Wirklich gut! So gut, dass ich fast denke, dass es „nicht mit rechten Dingen zugehen kann“.

Und das fühlt sich so toll an 

Montag – wieder ein Montag, an dem ich gern ins Büro fahre, mich auf meine Kollegen und auch den verrückten tollen Chef freue – und nicht schon Sonntag Abend Bauchschmerzen haben muss, weil am nächsten Tag Montag ist, so wie in den letzten 3 Jahren… ich bin so unendlich froh!

Danke Andrea, Liebes, für das Kinderbuch Oskar und seine Freunde! ich habe mich noch gar nicht persönlich bedankt *schäm*, das ist mies... ich ruf dich morgen an! Die Tochter meines Chefs hat sich sehr gefreut!
Und ich habe – leider nur die ersten 10 Seiten – von Sunny`s Buch bekommen… verdammt, ich will meh "Hintern"!!! *grins* Ich kann`s kaum erwarten, damit anzufangen. Nach Claudi`s Manuskript und Mella`s Ratgeber und Lebenshelfer.
Dienstag – noch ein schöner Tag, mein Bruder hat sich extra auf den Weg gemacht und für mich in Berlin-Köpenick das Rathaus fotografiert. Nun noch ein Bürogebäude und ich bin bereit für Daggis Stadt-Parade!
Mittwoch war Post-Tag:  -   ein wunderbares, so liebevoll gepacktes Päckchen von meiner Freundin Peggy (Süße, die Maus ist nicht mehr zu sehen, sie lieben sie und sie ist ver-spielt *gg*, der Löwenzahnblütenlikör schmeckt klasse und hat doch mindestes 60%, oder? Ich liebe mein Schnurpfel-Lesezeichen abgöttisch! die Katerchens aber auch! ohoh... *grins*)


-        eine so liebe Überraschung von meinem TapferSchnecki Jasmina, die trotz Zahn-OP und auch wenn es ihr nicht gut ging, an mich gedacht hat.
 

-        eine wundervolle virtuelle Postkarte von Sunny
 
 
Donnerstag  -  Mella war fleissig, ich kann loslegen! Ich freue mich sehr darauf!
-        Das Spezialitäten-Paket von Andrea wurde geliefert. Große Aufregung und großer Neid bei meinen Kollegen *gg* ich hab alles außer Marmelade und Speck geteilt.
 
-        Zusage meines Chefs: nächsten Mittwoch geht’s wieder gemeinsam auf „nach Vietnam“, das wird toll! Ich muss dort auch noch einen Ersatz für den fehlgekauften Schal für Lea, die Tochter meiner lieben Freundin Jack, besorgen.
 
Freitag
HAMMER!!! Ich habe gewonnen! ICH – die nie gewinnt, schon der zweite Gewinn aus einem Weihnachts-Adventskalender, mit dem ich nicht gerechnet habe. Im Dezember schon habe ich 2 Frei-Karten für das DDR-Museum gewonnen – die werden aufgehoben bis zum Herbst und mit Jack, wenn sie denn endlich mal wieder in Berlin ist, eingelöst.
 
Heute kamen 2 VIP-Karten für die Holiday on Ice Gala-Premiere – wie genial, mit Aftershow Party! Jasmina, ich freu mich auf den Abend mit Dir! ♥

UND: eine Gutschrift für`s Gas… da ich immer „klamm“ bin – einfach genial! Mein Auto muss nämlich zum TÜV

Sagte ich schon, dass es mir gut geht? Ich wünsche euch auch so schöne Wochen, wie ich sie gerade habe!

*umärmel*
Claudia

Dienstag, 22. Januar 2013

Postcrossing #1/2013

Seit 2012 bin ich begeisterter Postcrosser und umso länger man dabei ist, umso mehr Postkarten darf man schreiben. Ich warte immer ein bisschen ab, bis sich wieder ein paar Adressen angesammelt haben.


Und so durfte ich dann heute Postkarten nach



Moskau, Russland
Salt Lake City, USA
Grodno, Belarus
Almelo, Niederlande
Slavicin, Tschechei
Taipei City, Taiwan
Kiev, Ukraine
Helsinki, Finnland
Bonython, Australien

schreiben. :)

Und eine - ohne Postcrossing, aber weil ich es wollte, nach Raunheim

Liebe Grüße
Claudia

Sonntag, 20. Januar 2013

Schnapp-Wort

Woche 3 - Juchuuuuuuuuuuuu :)

Auch diese Woche sucht Sunny wieder Worte. Worum es geht könnt ihr hier nachlesen.

und Woche 3 startet hier

 

Mein Schnappwort für diese Woche ist: Leibspeise:


 Tatsächlich kann man mich dafür nachts wecken :)

Liebe Grüße
Claudia

Samstag, 19. Januar 2013

Sandra und Sandra suchen - Claudia


2. Möge die Macht mit Dir sein

Sandra und Sandra suchen... also Sunny und Sabo ♥ 

was und wie genau könnt ihr hier nachlesen.

Die Aufgabe dieses Mal lautet (den Text habe ich - faul wie ich bin - bei Sabo-Sandra kopiert, dankeschön ♥):

Die Macht die Welt zu verbessern, die Erde zu retten oder sie einfach nur menschlicher bzw. schöner zu gestalten. Ich suche Eure Ideen für Projekte, Ideen, Umstrukturierungen oder anderes, was Euch zum Thema einfällt. Geld spielt dabei genauso keine Rolle, wie technische Möglichkeiten oder bereits vorhandene Gegebenheiten. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und zeigt alles was besser werden könnte!!
Eine schwere, aber interessante Aufgabe, wie ich finde.
Ich möchte nicht „die Welt retten“, mir sind die kleinen Dinge, aus denen Großes werden kann, zum Beispiel sehr wichtig.



An die Autofahrer:
Bitte, achtet ein wenig mehr aufeinander!


Wer Angst hat, muss bitte nicht mit 25 kmh auf der linken (!!) Spur rumschleichen! In Deutschland gilt noch immer das Rechtsfahrgebot (grins, sehr schönes Schnapp-Wort – Notiz an mich: merken! ), und Rechtsfahrgebot bedeutet ganz einfach, dass möglichst rechts (das ist die Fahrbahnseite, die in Berlin meist leer ist! ) gefahren werden sollte. Noch eine dringende Bitte an euch Linksfahrer: lasst bitte die braven Rechtsfahrer rein, wenn mal wieder einer in 2. Reihe parkt!

apropos… 2. Reihe-Parker: ist es nötig, die ganze Straße zu verstopfen, um sich einen Kaffee zu holen und mit zufällig getroffenen Bekannten stundenlang zu schwatzen, während sich der Verkehr hinter eurem falsch parkenden Auto staut?

Auch noch zum Parken… meine Güte, fahrt ihr alle Panzer? Habt ihr keinen Blick dafür, dass ihr ZWEI Parkplätze blockiert? Das mag ja auf dem Land gehen… aber bitte, seid fair, andere Autofahrer möchten auch nach hause kommen, ohne 10 Ehrenrunden wegen der Parkplatzsuche fahren zu müssen!!!

Und noch Eines: sehr geehrte Abbieger – man kann zügig abbiegen bzw. so weit wie möglich vorfahren, dass die Geradeausfahrer vorbeikommen!!
Hätte ich die Macht… wären unsere öffentlichen Verkehrsmittel wesentlich voller!

 
Liebe Hundebesitzer,

natürlich sagt jeder, dass er es tut und alle Hinterlassenschaften selbstverständlich aufsammelt und entsorgt. Aber warum treten wir dann mindestens 2x in der Woche in ein nicht besonders gut riechendes und sehr schwer abzubekommendes Häufchen euer Lieblinge? Und warum liegen an den Bäumen jetzt kleine schwarze Tüten? Super, Häufchen weggemacht und Tüte dann weggeworfen… sehr sinnig!

Und welchen Sinn macht es, sich einen Schäferhund in einer Stadtwohnung zu halten, mit dem man dann zweimal täglich (im Idealfall) auf dem Grünstreifen der vierspurigen Straße Gassi geht?

Hätte ich die Macht, ich würde dafür sorgen, dass Hunde – vor allem in Großstädten – nur noch artgerecht gehalten werden dürfen, einen Garten haben und die Hundebesitzer, die den Ruf der wirklich aufmerksamen Hundebesitzer versauen, bestraft werden. 



Kinder…
Ich krieg nen Hals, wenn ich höre, wie mit ihnen umgegangen wird. Ob es die Mütter sind, die lieber HartzIV-TV gucken, anstatt ihren Kindern früh etwas zu essen zu machen, geschweige denn, sie in die Schule zu bringen. Oder gar darauf achten, dass sie überhaupt zur Schule gehen!

Oder unser Schulsystem, bei dem nach wie vor nur die Kinder aus den finanziell besser gestellten Familien eine Chance auf Bildung und den daraus folgenden Aufstiegschancen haben!

Jaja… der Staat bietet… ja was denn??? Ein Bildungssystem, in dem die Lehrer entscheiden, wann sie den Kindern was beibringen? Und die Eltern, die sich – zum Glück – dafür interessieren, teures Geld für Nachhilfe und Schulbücher aufbringen müssen?

Boah… wenn ich die Macht hätte, da würde es aber „rappeln“!!!

In Kurzform, was ich noch ändern würde, hätte ich die Macht:


  • bei Sabo gelesen: Überbezahlte Politiker an die Basis – einen Tag die Woche in die Arche, damit sie das Elend, das sie anrichten, live erleben.
  • Rente für unsere „Alten“ - die sich für uns krumm gemacht haben - von der sie leben können, ohne Pfandflaschen sammeln zu müssen
  • Bezahlbaren Wohnraum, keine Luxuswohnungen mehr, Investitionen in bestehende Häuser und Wohnungen
  • Mehr Menschlichkeit – es kostet nichts, den Entgegenkommenden anzulächeln. Hier in Berlin bekommt man IMMER ein Lächeln zurück! Vielleicht ist es anderswo auch so, und ihr wisst es nur nicht, weil ihr es noch nicht probiert habt?


Ich höre jetzt auf, bevor es ein Roman wird...  
Danke Sunny, für den Denkanstoß! Vieles kann man selbst ändern, anstupsen, einfach machen… Am besten und einfachsten fängt man immer bei sich selbst an!


Und JAHAAAAAA… ich fahre Montag rechts und suche mir eine kleine Parklücke, denn ich kann einparken, auch wenn ich ein Mädchen bin!
Liebe Grüße

Claudia

Sandra & Sandra suchen - Claudia


Meine lieben Seelenverwandten verleihen im Rahmen ihrer Blogparade dieses mal Oskar`s für die besten, interessantesten, schönsten und überhaupt :) Blogs.



Ich bin ja neu... :) und schon oskargekrönt *freu*
und ich habe ein Problem: mir fehlt die Zeit, da ich seit  Weihnachten überhaupt wirklich von euch und euren tollen Blogs weiß, und die tägliche Zeit, mich überall durchzulesen.

Aus diesem Grund kann ich an einzelne Blogs mit gutem Gewissen (noch) keinen Oskar verleihen.

Jeden Tag, wenn ich Zeit habe (oder eigentlich auch nicht :) ) und mich auf den Blogs "ver-lese" finde ich immer wieder neue und wunderbare Sachen! Ich bin so begeistert, mit welcher Leidenschaft und Liebe ihr die Blogs pflegt und mit so interessanten, amüsanten, lehrreichen und überhaupt :) Themen füllt.

Also habe ich mich entschieden, meinen Oskar heute wie folgt zu verteilen:

TROMMELWIRBEL

 



Der Oskar goes to

euch alle ♥


Sollte dieses Thema am Ende des Jahres noch einmal aufkommen, ich verspreche, dann bin ich besser informiert :)

Euch tollen Bloggern ein herzliches Dankeschön für die vielen schönen Stunden, die ich mit euch schon hatte, und natürlich ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Claudia

Freitag, 18. Januar 2013

Positiv gedacht - Claudia

Gedanken am Freitag zur vergangenen Woche

von Mella, eine wunderbare Idee.




gefreut     heute… so sehr ♥ über Sunny und ihr Vertrauen

gelacht:     auch heute!! Bei und mit Sunny… wusstet ihr, dass man zum 
                         Reden Benzin braucht??? Pruuuuuuuuuuuuuuust, das ist ein
                         Insider… sorry… :)

geschafft:     leider nicht die Hälfte von dem, was ich gern wollte 
gefunden :    noch eine Seelenfreundin

geholfen :     grins… habe ich das? Ich denke schon…

gegönnt:       eine Kuscheldecke mit Ärmeln. So kann ich meinen Mini-Kater weiter
                             kuscheln ♥

geplant :       mein derzeitiges MS schnell fertig zu lektorieren, die Autorin scharrt mit
                            den Füßen und ich freu mich auf das neue Projekt

gelobt:           auch heute worden… und ich freu mich immer noch :)


gekriegt:       ein liebes Danke und dass es gefallen hat, für ein Lektorat                     

 (also Lob, Kompliment, Geschenk, Aufmerksamkeit)




Eigentlich... ist das ja ein  Wochenrückblick, aber ich hatte gerade heute so schöne Erlebnisse... zu der schönen Woche! Ich mag "Positiv gedacht" :)


bis nächsten Freitag und viele liebe Grüße
Claudia

Sonntag, 13. Januar 2013

Positiv gedacht

Gedanken am Freitag zur vergangenen Woche
von Mella, eine wunderbare Idee.


Gefunden hat es die wunderbare Peggy bei der zauberhaften Mella :)
und ich musste einfach mitmachen, es ist ein gutes Gefühl, positiv auf die Woche zurück zu blicken und sich an die schönen Sachen zu erinnern.

Wie leicht vergessen wir die schönen Sachen, vor allem die kleinen, die uns widerfahren.
 
Hier nun meine vergangene schöne Woche:

gefreut :         Über meine tollen Freunde. So unterschiedlich und besonders jeder
                             Einzelne ist…  ich hab so ein Glück! ♥

gelacht:         herzhaft, täglich…   im Büro, das macht Spaß!

geschafft:     leider nichts zur A-Z Titel-Challenge zu lesen.

gefunden :   viel zu wenig Lese-Zeit

geholfen :     mir wurde so viel und lieb geholfen, von Peggy, ich stell mich nach wie
                             vor doof an

gegönnt:       einen guten Wein, trotz Diät… *schäm*

geplant :       eigentlich, ein ruhiges Lese-Wochenende, eigentlich...

gelobt:           meine Blog-Freundin Peggy, weil sie besser ist als sie denkt!

gekriegt:      einen Vertrauensbeweis, der mich sehr stolz macht! 
                            Ich darf das Manuskript einer Fachfrau lektorieren.

                            (also Lob, Kompliment, Geschenk, Aufmerksamkeit)


Freitag, 11.01.2013

Liebe Grüße

Sunny`s Schnapp-Wort Woche 2 - Claudia

Schnapp-Wort-Woche 2


Die 1. Woche hat schon so großen Spaß gemacht, dass ich unbedingt wieder dabei sein möchte, bei Sunnys Schnapp-Wort-Geschichte :)
Diese findet ihr hier bei Sunny: Woche 2 - ge-schnappt

Mein Wort für Woche 2:     Fahrradgarage :)

Viel Spaß, Sunny... ich freu mich schon!

Liebe Grüße
Claudia

Sonntag, 6. Januar 2013

Schnapp-Wort von Sunny #1

Schnapp-Wort von Sunny, 

eine wunderbare und spannenden Idee... die genauen Regeln findet ihr hier.
Zu finden sind die Beiträge dann bei Sunny hier:

Also wie sie "Wurstgewitter" in ihre Geschichte einbaut, ich bin gespannt!!! :)

Hier nun mein Schnapp-Wort-Bild:

Ich freu mich auf die Geschichte!

Sandra und Sandra suchen


gesucht: Das Schönste an Weihnachten 2012














gefunden hier: Sandra-Sandra-suchen und hier Such-Anleitung

Mein 2012 war geprägt von "Befreiungen", "Ankommen" und "Kennenlernen"... ich möchte nicht zu viel verraten, falls hier noch etwas von diesen Erlebnissen "gesucht" wird. 2012 war für mich eines meiner schönsten Jahre.
Weihnachten... passte irgendwie dazu. Da mein Bruder am 24.12. und 25.12. arbeiten musste, war auch Weihnachten in diesem Jahr ganz besonders. Alle Familienfeierlichkeiten waren auf den 26.12. verschoben und ich hatte mir den 24.12. dann auch ganz bewusst frei gehalten. Beschert wurde ich durch meine wunderbaren Wichteleltern dank Mellas Weihnachtswichteln, also gab es sogar Geschenke! Und die besten Geschenke, nämlich 2 Romane, 2 Hörbücher und meine neue Küchen-Bibel, ein tolles Kochbuch :)

Und ich habe den Tag ver-lesen :) ver-schmökert und euch Profi-Bloger gefunden. und kann nun dank meiner, auch in der Weihnachtszeit gefundenen Seelenverwandten Peggy, mit euch "blogen" :)

erwähnte ich, dass Weihnachten insgesamt am allerschönsten war? :)

Mittwoch, 2. Januar 2013

Postkartenparade - eine Jahresanfangskarte

von einer lieben Freundin. Unsere Freundschaft zeichnet in meinen Augen aus, dass wir uns verzeihen, wenn wir mal längere Zeit nichts voneinander hören. Und uns unser Gefühl füreinander bewahren.

Der Tenor dieser Karte, die mir sehr gut gefällt, ist: verzichte auf gute Vorsätze, realisiere, was Du dir wirklich wünschst und schon immer machen wolltest!



Liebe Kati, ich hätte gern eine Postkarte aus London und von Wolke 7 :) und bitte erwarte nicht, dass ich mitgehe, zum Tätowierer. Ich glaub an Dich.

Liebe Grüße

Claudia