Sonntag, 3. März 2013

Sandra & Sandra suchen - Claudia

dieses Mal in Teil 5 die nervigsten Elternsprüche, die man selbst nie verwenden wollte :)

Wieder ein spannendes Thema, zu dem mir allerdings gar nicht so viel einfällt und ich lieber bei euch mitlese :)

Mein Vater war bzw. ist sehr streng, meine Mutter glich bzw. gleicht das mit viel Liebe und "Zügel locker lassen" hinter seinem Rücken wieder aus. :)

"Das habe ich dir doch schon 1000mal gesagt" ist ein Spruch, den ich an mir gehasst habe. Ob meine Eltern diesen Spruch verwendet haben, ich weiß es nicht mehr.

"So lange du die Füße unter meinen Tisch stellst", diesen Spruch gab es abgewandelt bei uns zu hause bestimmt. Ich habe ihn nie verwendet, weil ich ihn bescheuert finde. Wo soll denn ein Kind seine Füße bitte sonst hinstellen? Auf die Bahnhofstreppe?

"Ich bin kein Dukatenschei..." war auch eher mein Spruch, sowas habe ich zuhause bei meinen Eltern nicht gehört.

"Heb doch mal was hoch" sage ich heute noch ständig, mein Bruder, der zeitweise bei mir wohnt, findet grundsätzlich nichts :) Ich denke, das habe ich zuhause auch oft gehört.

Ihr Lieben... ich bin zu alt, bei mir ist es schon zu lange her *grins*
Ich gehe mal lieber bei euch weiterlesen.

Liebe Grüße
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen