Montag, 4. Februar 2013

Die Buch-Box von Chaosweib zu Besuch in Berlin - bei Claudia

Ich weiß nicht mehr, wie ich auf die Aktion von Chaosweib aufmerksam wurde, aber sie hat mich sofort interessiert, 

die Buchbox.


Gemäß den Regeln, die hier nachzulesen sind, hat man die Möglichkeit, für kleines Geld (6,90€ versicherter Paketversand) Bücher zu tauschen, eigentlich – und ich sage ganz bewusst EIGENTLICH – hat man die Auswahl aus 15 Büchern. Warum ich die nicht hatte, dazu später.
 
Dabei ist auch das Eintragbuch, welches man an einer selbst gewählten Stelle fotografieren soll und sein Lieblingsbuch eintragen möchte. 

Überschaubare Regeln, fair und leicht zu verstehen.
Ein kleiner Auszug:
Der nimmt sich jetzt mindestens 1 Buch raus, das ihm gefällt und gibt dafür eins von seinen Büchern rein. Man darf so viele Bücher tauschen wie man möchte, man muss nur genau so viele auch wieder reinlegen. Es müssen am Ende immer 15 Bücher in der Buchbox sein und das Eintragbuch.
 
Und dann ist sie endlich da, die sehnsüchtig erwartete Bücher-Box! Sie kam am Freitag, 1.2.2013, im Büro an. Meine Vorfreude war groß, aber gleich beim Anblick des Paketes war ich doch sehr erschrocken und hatte Bedenken, dass die Bücher heil geblieben sind.
 

 


Bücher sind für mich etwas Wunderbares, Wertvolles… ich behandle sie gut und achte auf sie, ich lege ein Buch z.B. niemals „aufs Gesicht“ und benutze Lesezeichen. Auch Fettflecken o. ä. findet man in keinem meiner Bücher, egal wie oft ich sie gelesen habe.
Jedenfalls bekommen die Bücher, die auf die Weiterreise gehen, ein neues und stabiles Zuhause und mein Mini hat sich über eine neue „Höhle“ gefreut.


Enttäuscht war ich, als ich das Paket öffnete. Gut, es waren Bücher drin, 3 lose hineingeworfene Teebeutel und ein buntes Sammelsurium an Lesezeichen. Aber alles war sehr lieblos in einen schon kaputten Karton eingepackt. Auch der gewünschte Eintrag im begleitenden Eintragbuch… naja…

Als ich die Box dann am Montag endlich zu mir nach Hause holen und auspacken konnte, musste ich feststellen, dass nur 14 Bücher enthalten waren.

Folgende Bücher waren in Box:

Dracula; Bram Stoker

Interview mit einem Vampir; Anne Rice

In deiner Hand; Hülya Özkan

Moderholz; Berndt Schulz

Fackelzüge; SigurbJörg Thrastardóttir

Das Pharao-Komplott; Philipp Vandenberg

Jenseits des Bösen; Clive Barker

Stunden zwischen Leben und Tod – und zwei weitere Romane; Janine Haller

Der verflixte Morgen danach – und zwei weitere Romane; Jill Brady

Asche zu Asche; Elizabeth George

Strahler – Die ersten 13 Geschichten; Frank Dopheide


+ die, die ich entnommen habe:
Laugenweckle zum Frühstück; Elisabeth Kabatek

Brauchen Sie eine Tragetasche; Sybille Weischenberg

Fremd Küssen; Steffi von Wolff


Von mir rein gelegt:

Traummann über Bord; Sarah Mason

Kein Anschluss unter dieser Nummer; Lucy Hepburn

Die Hexe von Paris; Judith Merkle Riley

Für immer der Deine; Nicholas Sparks


Ich habe, obwohl ich nur 3 Bücher entnommen habe, 4 hineingelegt, damit es wieder 15 Bücher werden.

Mit dem Begleitbuch


habe ich mich schwer getan. Lieblingsbuch… ich habe kein ausgesprochenes Lieblingsbuch. „PS… ich liebe dich“ von Cecile Ahern hatte Emily schon eingetragen… Also habe ich mich für „Grüne Tomaten“ entschieden, weil es einem „Lieblingsbuch“ nach meiner Definition am nächsten kommt. Lieblingsbücher sind für mich Bücher, die ich niemals hergeben könnte und immer wieder lese, als wenn ich sie gerade erst bekommen hätte. Und davon habe ich mehrere Regale voll :)

Vielen Dank, liebe Jutta, dass du diese Aktion ins Leben gerufen hast. Vielen lieben Dank für deine Arbeit im Hintergrund und deine Mühe. 
 
Ich wünsche mir, dass die Bücher-Box allen Teilnehmern Freude bereitet, von diesen gewertschätzt und nicht nur als schnöde Gelegenheit gesehen wird, günstig an Bücher zu kommen. Sie geht von mir mit lieben Grüßen im Laufe dieser Woche wieder auf den Weg. 

Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen